Mittwoch, 22. März 2017, 22:41 Uhr

Ryan Reynolds und Jake Gyllenhaal: Ärger am "Life"-Set

Ryan Reynolds und Jake Gyllenhaal wurden am Set von ‚Life‘ ausgeschimpft. Die Hollywood-Schauspieler sind gemeinsam in dem Science-Fiction-Thriller zu sehen, in dem sie einen aggressiven außerirdischen Organismus vom Mars bekämpfen müssen.

Ryan Reynolds und Jake Gyllenhaal: Ärger am "Life"-Set
Foto: Sony Pictures Releasing

Privat verstehen sie sich aber wohl etwas zu gut. Reynolds, der in dem Streifen den Hauptcharakter Rory “Roy“ Adams spielt, hat nun verraten, dass die aufkeimende Bromance zwischen den beiden sie in ein paar Schwierigkeiten mit den Produzenten gebracht hat.

In der Talkshow ‚The Tonight Show Starring Jimmy Fallon‘ erinnert er sich an eine Szene, in der er und Jake, der Dr. David Jordan spielt, Schwerelosigkeit simulieren mussten. „Wir konnten einfach nicht aufhören zu lachen und herumzualbern. Irgendwann haben die Produzenten uns zur Seite genommen und gesagt, dass wir damit aufhören müssen, weil wir dadurch so viel Geld verschwenden würden. Wir fangen gerade eine Bromance an“, erzählt der 40-Jährige.

Auch Co-Star Rebecca Ferguson hat vor Kurzem einen kleinen Einblick hinter die Kulissen gegeben: „Nachdem ich den Film gesehen habe, habe ich gemerkt, dass es gar nicht der war, den ich gedreht habe. Am Set war es irgendwie immer heimisch, ein lustiges Umfeld, ganz viel Spaß.“ Auch Gyllenhaal verrät: „Wir haben die ganze Zeit gelacht. Keiner von uns nimmt sich so besonders ernst, deswegen war da die ganze Zeit eine wundervolle Stimmung am Set.“

Ryan Reynolds und Jake Gyllenhaal: Ärger am "Life"-Set
Foto: Sony Pictures Releasing