Freitag, 24. März 2017, 12:34 Uhr

George Michael: Seine Freunde tappen immer noch im Dunkeln

George Michaels Familie verrät keine Details.Der Sänger war letztes Jahr am ersten Weihnachtsfeiertag (25. Dezember) tot in seinem Bett gefunden worden. Die Beerdigung soll am kommenden Sonntag (26. März) stattfinden.

George Michael: Seine Freunde tappen immer noch im Dunkeln
Foto: WENN.com

Bisher weiß jedoch niemand außer seiner Familie, wann genau die Beisetzung auf dem Londoner ‚Highgate West Cemetery‘ sein wird. Deshalb kampieren enge Freunde des verstorbenen Superstars bereits vor dem Eingangstor des Friedhofs.Sie sind bereit, die Beerdigung zu crashen. Sie sind nur wenige Meter vom Eingang entfernt. Das Auto ist nicht zu übersehen. Es ist ein großer Range Rover mit personalisiertem Nummernschild“, berichtet ein Insider dem ‚Daily Star‘. Zuvor hatte bereits ein anderer Vertrauter enthüllt, dass die Beerdigung im kleinen Kreis mit rund 30 Gästen stattfinden soll. Es wird erwartet, dass George Michael nur wenige Meter vom Eingang des Friedhofs entfernt neben seiner Mutter Lesley begraben wird.

„Die Details sind ein streng gehütetes Geheimnis. Die meisten Gäste werden erst wenige Stunden vorher erfahren, was passieren wird. Sie sollen nicht von Fans belagert werden, die einen Blick auf die Beerdigung ihres Idols werfen wollen“, fuhr der Insider fort. Trotz aller Geheimniskrämerei wird erwartet, dass das Ex-Spice Girl Geri Horner und Andrew Ridgeley, George Michaels Bandkollege von Wham!, an der Beisetzung teilnehmen werden.