Montag, 27. März 2017, 8:27 Uhr

Adele: "Mein Sohn nennt mich 'blöder Penner'"

Adele brachte ihrem Sohn das Fluchen bei. Die Sängerin (‚Make You Feel My Love‘) beichtete, dass ihr Sohn sie gerne mal mit Schimpfwörtern bewirft. Das Problem ist, dass ihre erzieherischen Maßnahmen nicht helfen, da sie selbst nicht gerade auf den Mund gefallen ist.

Adele:"Mein Sohn nennt mich 'blöder Penner'"
Foto: WENN.com

Mein Sohn flucht mich an. Was soll ich sagen? Er macht alles, was ich auch mache. Er nennt mich sogar ‚blöder Penner'“, gestand die 28-Jährige bei einem Auftritt in Neuseeland. Auch wenn sie ihren Sohn nicht vom Fluchen abhalten kann, so ist Adele eine Sache bei der Erziehung sehr wichtig. „Ich erziehe ihn dazu, Frauen zu respektieren. Er weiß, dass ich stark bin. Das bekommt er zu Hause zu spüren und wenn er mit auf die Arbeit kommt. Er kommt sowieso überall mit hin“, betonte die Sängerin zuvor. Dafür vermisst sie während ihres Besuches in Down Under Angelos Vater Simon Konecki, der zu Hause bleiben musste.

Mehr: Adele bricht weiter Rekorde

„Ich vermisse meinen Mann. Er ist noch nicht hier. Ich habe nicht einmal Zeit, bei FaceTime mit ihm zu sprechen. Wenn ich aufwache, geht er ins Bett und wenn ich schlafe, geht er zur Arbeit“, bedauerte Adele. Dafür denkt sie bei einem Song immer ganz besonders an ihren Liebsten: ‚Someone Like You‘. Denn so weh Liebe auch manchmal tue, gerade die erste Zeit des Verliebt seins sei das schönste Gefühl, dass es überhaupt gebe.

Übrigens weiß Adele nicht, ob sie jemals wieder auf Tour geht. Laut „New Zealand Herald“ sagte sie am Ende eines Konzertes vor 40.000 Fans: „Ich bin nicht gut auf Tour – bei Applaus fühle ich mich etwas verletzlich. Ich weiß nicht, ob ich jemals wieder auf Tour gehe. Der einzige Grund, warum ich auf Tournee gegangen bin seid ihr. Ich bin nicht sicher, ob Tourneen mein Ding sind“. (Bang/KT)