Dienstag, 28. März 2017, 22:15 Uhr

Geister-Drama mit Casey Affleck ganz traurig

Casey Affleck (41) gewann gerade erst den Oscar für seine Darstellung im Drama „Manchester by the Sea“ und kommt im Juli mit einem neuen Film, bei dem man die Taschentücher bereithalten muss, in die Kinos.

Geister-Drama mit Casey Affleck: Ganz traurig!
Foto: Apega/WENN.com

In „A Ghost Story“ geht es um einen Toten, der weiterhin als Geist im Haus seiner Witwe ist, weil er sie und ihre Liebe einfach nicht loslassen kann. Rooney Mara (31) spielt eine junge Frau, die plötzlich Witwe ist. Sie hat keinen Namen, sie heißt einfach nur M. Ihr Mann C. ist völlig überraschend bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Der Tote selbst kann es noch nicht glauben, dass er nicht mehr lebt und spukt als Geist im gemeinsamen Ehehaus herum. Das Ganze ist aber kein Poltergeist-Movie, sondern ein Liebes-Drama. Weswegen Oscar-Preisträger Casey Affleck, der den Geist spielt, die ganze Zeit, wie ein Kindergespenst mit einem Bettlaken über dem Kopf herumläuft.

Es geht darum, wie schrecklich es ist jemanden zu verlieren, den man wirklich geliebt hat bzw. immer noch liebt.

Kritikern feiern den Film jetzt schon und überall wo man sich umhört, wird „A Ghost Story“ mit dem Bruder von Ben Affleck bereits als einer der besten Filme, wenn nicht der beste Film des Jahres 2017 gehandelt. Einen definitiven Termin für den deutschen Kinostart gibt es noch nicht, aber bei so guten Kritiken, wird sich sicher ein Verleih finden, der den Film auch hierzulande zeigt. Ein deutscher Kinostart ist noch unbekannt. (LK)

Geister-Drama mit Casey Affleck: Ganz traurig!
Foto: A24