Dienstag, 28. März 2017, 15:50 Uhr

Lena Dunham: Augenbrauen machen stark! Ach, was?

Lena Dunham setzt gute Augenbrauen mit Stärke gleich. Die ‘Girls’-Darstellerin hat in einem Interview zugegeben, weshalb sie so viel von Frauen-Augenbrauen halte: “Ich habe Augenbrauen schon immer mit Stärke gleichgesetzt.“

Lena Dunham: Augenbrauen machen stark! Ach, was?
Foto: Patricia Schlein/WENN.com

Weiter sagte sie: „Mit Frauen, die wissen was sie wollen und es dann auch kriegen. Wie ein gutes Parfüm. Ein tolles Paar Augenbrauen ist eine sofortige Einführung in die Stärke einer Person. Sie lassen deinen Gegner wissen, dass du für’s Geschäft gemacht bist. Ohne sie kannst du aber auch die Figur eines kleinen jungen Mädchens spielen. Natürlich gibt es dabei ein paar Ausnahmen, wie zum Beispiel Tilda Swinton, deren blassen Augenbrauen die Vorstellung einer siegreichen Alien-Queen erzeugen. Oder Lynn Yaeger, die schon ohnehin solch eine dramatische Mode-Figur geschaffen hat, sodass Augenbrauen schon fast zu viel wären.“

Mehr zu Lena Dunham: Nicht schick, aber rebellisch

Nachdem Lena selbst in der Vergangenheit Probleme mit ihren Augenbrauen gehabt hatte, fand sie schließlich eine Lösung. Über ihre Erfahrung mit dem Microblading erzählte sie gegenüber ‘Vogue.com’: „Sobald ich im Sessel sitze, löst Dominique die Anspannung, in dem sie mir erzählt, wie sie die kleinsten Nadeln benutzt. Sie malt die Stellen nach, wo Haar sein sollte und erzählt mir von einer Reihe von Gruselgeschichten in ihren 20ern, als sie Permanent-Make-Up ausprobiert hat. Nach 40 Minuten war ich dann sprachlos, weil ich plötzlich zwei perfekte Augenbrauen gesehen hab. Die perfekte Größe und die optimale Farbe.“