Dienstag, 28. März 2017, 13:49 Uhr

Mann bei Polizei: "Können Sie schauen ob ich gesucht werde?" Haft!

Der Brüller der Woche ist wohl das hier: Ein eher seltener Fall, der sich gestern Nachmittag (27. März) am Dortmunder Hauptbahnhof abspielte. Ein Mann „spazierte“ in die Wache der Bundespolizei und ließ sich freiwillig überprüfen. Ergebnis: Er wurde für 70 Tage in die JVA eingeliefert.

Mann bei Polizei: "Können Sie schauen ob ich gesucht werde?" Haft!
Foto: Fotolia/Andriano_cz

Für diesen Fall mussten Einsatzkräfte der Bundespolizei nicht einmal die Wache verlassen. Gegen 17:00 Uhr betrat ein 27-Jähriger aus Wetter (Ruhr) die Bundespolizeiwache am Dortmunder Hauptbahnhof. Den Beamten erklärte der junge Mann: „Können Sie mal schauen ob ich gesucht werde?“. Selbstverständlch schlugen die Bundespolizisten dem Mann seine Bitte nicht aus und überprüften ihn fahndungsmäßig. Offensichtlich war dem jungen Mann bereits bewusst, dass eine Fahndungsnotierung gegen ihn vorlag.

Hintergrund: Das Amtsgericht Wetter hatte ihn im Mai 2016 im Rahmen eines Strafbefehls wegen Diebstahls, zu einer Geldstrafe von 1.050,- Euro verurteilt. Weil er das Geld gestern nicht zahlen konnte, wurde er zur Verbüßung einer Ersatzfreiheitsstrafe von 70 Tagen in die Dortmunder JVA eingeliefert. Tja, wenn der Job der Bundespolizei immer so einfach seien könnten