Donnerstag, 30. März 2017, 22:26 Uhr

Gary Oldman: 200 Stunden Maske für Winston Churchill

Gary Oldmans Transformation in Sir Winston Churchill nahm insgesamt 200 Stunden in Anspruch. Der Schauspieler, bekannt für seine äußerlichen Wandlungsfähigkeiten, durchlief für den Historienfilm ‚Darkest Hour‘ eine wahrlich aufwändige Prozedur, um sich in den bedeutenden britischen Staatsmann zu verwandeln. Erst ein üppiges Make-up verlieh dem 59-Jährigen die typischen Gesichtszüge des Politikers.

Gary Oldman: 200 Stunden Maske für Winston Churchill
Foto: Universal Pictures

Der ‚The Dark Knight‘-Darsteller verrät, dass es eine sehr aufwändige Prothetik brauchte, damit er die rundliche Figur des früheren Premierministers bekam. Am Ende habe er deshalb auch das Gefühl gehabt, sein “halbes Körpergewicht“ mit sich herumzutragen, wie er im Gespräch mit ‚Deadline‘ offenbart.

Der deutsche Filmstart für das Weltkriegsdrama ist erst für den 11. Januar 2018 angesetzt. Oldman gesteht, dass die Rolle der Politik-Ikone eine der aufregendsten und schwersten in seiner ganzen Karriere gewesen sei: “Sie sind alle auf ihre eigene Weise aufregend, aber Winston war wirklich schwer. Es gibt viel, was du beachten musst. Nicht nur der physische Aspekt – er ist wohl auch der größte Brite, der je gelebt hat… eine Art ikonische Figur. Es war einschüchternd, aber als ich herausgefunden habe, wer der Mann ist… Nun, ich habe noch nie etwas so sehr in meinem Leben genossen.“

Gary Oldman: 200 Stunden Maske für Winston Churchill
Foto: DJDM/WENN.com

So habe er es “gar nicht abwarten können“, zur Arbeit zu gehen und in seine Rolle zu schlüpfen. Der Streifen dokumentiert die ersten fünf Wochen von Churchills Zeit als Premierminister, in der er sich den vielleicht heftigsten Herausforderungen der britischen Geschichte stellen musste. “Wir sehen, wie unglaublich nahe wir der Nazi-Tyrannei gekommen sind“, erklärt Oldman. “Hätte es Winston nicht gegeben, könnte unsere Welt ganz anders aussehen.“ Genau deshalb sei es ihm auch eine so große Ehre, das Staatsoberhaupt zu verkörpern. (Bang)