Donnerstag, 30. März 2017, 13:18 Uhr

George Michael: Cousin rechnet gnadenlos mit "Freunden" ab

George Michaels Cousin kritisiert die Freunde und Lover des Sängers dafür, nicht aufrichtig gewesen zu sein. Andros Georgiou, der die letzten Jahren mit dem verstorbenen Wham!-Sänger bis zu dessen Tod am Weihnachtstag (25. Dezember) zerstritten war, hat am Tag der Beerdigung seines Cousins am Mittwoch (29. März) bewegende Zeilen bei Facebook gepostet.

George Michael: Cousin rechnet gnadenlos mit "Freunden" ab
Foto: WENN

Darin schrieb er: „Der 29. März 2017 ist der Tag, an dem ich mich von dem Mann verabschiede, den ich traf, als ich nur ein Jahr alt war. Der Mann, mit dem ich 38 Jahre meines Lebens verbrachte. Der Mann, von dem ich stolz sagen kann, dass er der einzige war, den ich jemals liebte. Nur wenige kannten den wahren George und wussten, womit er all die Jahre leben musste! Egal was ihr lest oder denkt, ihr liegt damit falsch, glaubt mir! Anselmo [Feleppa] war seine einzig wahre Liebe, die er je hatte. Die anderen waren nur vorbeifahrende Schiffe.“

Weiter schrieb er: „Da gab es keine Liebe, nur Zweckmäßigkeit. Er hatte keine Freunde und keine Familie, die ihn unterstützte. Es waren nur Leute, von denen er dachte, dass sie für ihn da wären, aber das waren sie nicht. Es ging ihnen nur um ihre eigenen Interessen und heute lassen sie beschämt ihre Köpfe hängen. Ihr könnt mich gerne anrufen und mir sagen, was ihr wollt. Aber niemand wird mir jemals wegnehmen können, was ich mit George erlebt habe.“

I would like to thank you Yog,s fans for your amazing support over the last two and half months, it has been very hard...

تم نشره بواسطة ‏‎Andros Georgiou‎‏ في 11 مارس، 2017

Nun wolle er sicher gehen, dass Georges Fans seine Musik weiter hören würden: „Zündet eine Kerze an, betet für ihn und spielt seine wundervolle Musik, die er so leidenschaftlich schrieb. So lange seine Fans leben, wird auch seine Musik weiterleben. Danke an alle wahren Fans, die ihn so sehr unterstützt haben.“