Donnerstag, 30. März 2017, 15:55 Uhr

Robin Thicke und Paula Patton: Ende gut, alles gut?

Soul-Sänger Robin Thicke (40) und seine Ex-Gattin Paula Patton (41) sollen angeblich kurz vor einer Einigung im Sorgerechtsstreit um ihren Sohn Julian (6) stehen. Das berichtet das US-Promiportal ‚TMZ’.

Robin Thicke und Paula Patton: Ende gut alles gut?
Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Demnach habe die Schauspielerin dem Sänger anscheinend mehr Zeit mit dem Kleinen zugestanden. Trotzdem laufe immer noch ein Verfahren der Kinder- und Familienbehörde in Los Angeles gegen den ‚Blurred Lines’-Interpreten. Dessen Sohn hatte nämlich gegenüber Lehrern seiner Schule darüber geklagt, dass ihn sein Vater ausgiebig körperlich züchtigen würde. Die Anschuldigungen bestreitet der Sänger.

Der Sechsjährige habe dann auch – wie berichtet – Angst vor seinem Papa gehabt, in den letzten Wochen hätten sie aber eine größere Zeit miteinander verbracht. Die Mama war nämlich häufiger zu Dreharbeiten zur ABC-Serie ‚Somewhere Between’ in Vancouver, Kanada.

Seit dem sollen sich Vater und Sohn offenbar wieder besser verstehen und der Junge fühle sich bei seinem Papa „wohl“. Die gemeinsame Sorgerechtsvereinbarung werde anscheinend in etwa einer Woche unterzeichnet. Laut ‚TMZ’ sollte sie eigentlich schon letztes Wochenende unter Dach und Fach sein aber dann wären doch noch ein paar Probleme aufgetaucht. Die beiden seien derzeit anscheinend dabei, diese aus dem Weg zu räumen aber die Vereinbarung wäre dadurch offenbar nicht gefährdet. Paula Patton ließ sich 2015 nach zehn Jahren Ehe von Robin Thicke scheiden und Julian ist ihr einziges gemeinsames Kind. (CS)