Samstag, 01. April 2017, 11:23 Uhr

Reese Witherspoon: Neuer Deal mit Kosmetikunternehmen

Reese Witherspoon (41) wird sogenannte „Storyteller-in-Chief“ (also sowas wie eine Art Kommunikations-Chefin) bei ‚Elizabeth Arden‘. Die globalen Kosmetikmarke wird von Witherspoon demnächst durch Werbekampagnen und Marketingprogramme unterstützt.

Reese Witherspoon: Neuer Deal mit Kosmetikunternehmen
Foto: Elizabeth Arden GmbH

„Wir sind begeistert, mit Reese Witherspoon zu arbeiten. Zusätzlich zu ihren Erfolgen als Schauspielerin ist sie eine Unternehmerin“, sagt JuE Wong, Präsidentin von ‚Elizabeth Arden‘. „Witherspoon verkörpert die Ideale unserer Gründerin perfekt und ist immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Wie Elizabeth Arden zu ihrer Zeit, akzeptiert Witherspoon bestehende Standards nicht, sie setzt ihre eigenen und ist aus diesem Grunde die ideale Persönlichkeit, um die Marke zu repräsentieren und mit unseren Konsumentinnen weltweit in Kontakt zu treten.“

Auch die nur 1,56m kleine Schauspielerin, bekannt dafür die ewige Jugend für sich gepachtet zu haben, selbst ist begeistert und freut sich sehr auf die Zusammenarbeit. „Das Erste, was mich an Elizabeth Arden besonders interessierte, war die spannende Historie der Marke und ihre Unterstützung von starken Frauenbildern“, wird Witherspoon in einer Mitteilung zitiert, die selbst Unternehmerin und Gründerin der Produktionsfirma ‚Hello Sunshine‘ sowie des südamerikanischen Lifestyle- und Modelabels ‚Draper James‘ ist. „Als eine der ersten weiblichen Unternehmerinnen legte Elizabeth Arden den Grundstein für Frauen wie mich. Es ist mir deshalb eine Ehre, ihr Erbe weiterzuführen und Teil dieses ikonischen Unternehmens zu sein, das sich für Frauen einsetzt.“

Mehr: Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter (17) verwechselt

Die beiden Parteien werden ihre jeweiligen Plattformen nutzen, um bisher unbekannte Details aus den Karrieren der beiden Frauen mitzuteilen. Witherspoon wird die Marke besonders in der digitalen Kommunikation vertreten. Ihr erstes Beauty-Visual wird im Mai in den USA veröffentlicht und die Kampagne wird im Laufe des Jahres 2017 international „ausgerollt“. Ziel ist es, eine neue Generation junger Frauen zu ermutigen, weiterhin Türen zu öffnen.