Sonntag, 02. April 2017, 7:29 Uhr

Spielsüchtig: Aber wie davon befreien?

Viele Menschen leiden an Glücksspielsucht und können bei dieser Krankheit nicht behandelt werden. Eine US-amerikanische Organisation bietet neue Lösungen an, die Sucht zu bekämpfen.

Spielsüchtig: Aber wie davon befreien?
Foto: Fotolia/Thomas Reimer

In den USA ist das Problem der Glücksspielsucht sehr akut. In Online Casinos verbringen viele Menschen ihre Zeit in der Hoffnung, den Jackpot zu knacken. Moderne Internet-Spielhäuser bieten den Spielern viele Möglichkeiten, ihren Spielwunsch zu befriedigen. In manchen Spielcasinos kann man auch interessante Casino Spiele kostenlos online spielen, um alle Features des Spiels genauer kennenzulernen und später um echtes Geld zu spielen. Online Casinos versetzen uns in eine zauberhafte Welt, wo wir uns gut erholen können. In virtuellen Spielhäusern können wir sogar modernste Live Glücksspiele genießen, wo wir uns mit einer freundlichen und netten Dealerin im roten Kleid unterhalten können. Auf solche Weise ist nicht nur das potenzielle Resultat, einen Geldpreis zu bekommen, sondern auch der Spielprozess selbst für Casino Spieler sehr attraktiv.

Vielfalt an Casinos und Glücksspiele, die abhängige Menschen heranziehen
Die Besucher eines Casinos fühlen sich während des Spieles sehr aufgeregt und sogar begeistert. Sie glauben, dass Roulette, Poker, Spielautomaten und andere Casinospiele sie glücklich und reich machen werden. In der Wirklichkeit ist die Sache nicht so einfach und rosig. Viele US-Amerikaner und Vertreter anderer Nationalitäten leiden an Spielsucht, der sie kaum widerstehen können. In diesem Fall sind sie zu drastischen Maßnahmen gezwungen.

Programm für Rettung der Glücksspielabhängigen
Michael Suarez, der sich mit den Problemen der Glücksspielabhängigen beschäftigt, erzählt, dass die Menschen ihn anrufen und sich bei ihm über ihre verlorenen Leben beklagen. Diese Glücksspieler erzählen ihm, wie sie das Geld und das Vertrauen ihrer Familien verloren haben. Solche Menschen sind wirklich in Teufels Küche geraten. Aber zum Glück existiert in den USA ein Programm Queens Center für Excellence von der Organisation New York Council on Problem Gambling, die Hilfe an glücksspielsüchtige Menschen leistet. Im Rahmen dieses Programms werden Glücksspielabhängige von ihrer schädlichen Sucht befreit.

Dieses Programm gibt den Menschen die Möglichkeit, von Casinos verbannt zu werden, um keine Chance zu haben, dort in aufwallender Leidenschaft zu spielen. Dann können sie einen Versuch angehen, eine neue Arbeit zu finden und Beziehungen im Familienkreis wiederaufzubauen.

Die mögliche Ursache der Glücksspielabhängigkeit unter US-Amerikanern
Experten sind der Meinung, dass die Gewohnheit der amerikanischen Nation, Glücksspiele zu spielen, aus der Epoche von George Washington stammt, der gern im Casino spielt. Er war zwar kein Spielsüchtiger, aber er hat die Bevölkerung seines Landes beeinflusst.

Das Problem der Glücksspielabhängigkeit ist nicht nur in den USA aktuell. In Deutschland werden auch viele Leben wegen der Glücksspiele zerstört. Deswegen ist es wichtig, zu wissen, wie man dieses Problem bekämpfen kann. (KTAD) P