Montag, 03. April 2017, 16:11 Uhr

Chris Evans: „Mein ,Captain America’-Vertrag geht zu Ende“

‚Captain America’-Star Chris Evans (35) hat sich in der ‚Ellen DeGeneres’-Show zu den Gerüchten geäußert, dass er bald als berühmter Superheld (aka Steve Rogers) abdanken könnte. In der Sendung, die heute (3. April) im US-Fernsehen ausgestrahlt wird, bestätigte er dann auch, dass sein Vertrag zur Neige geht.

Chris Evans: „Mein ,Captain America’-Vertrag geht zu Ende“
Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

„Ich habe ‚Avengers’ drei und vier. Wir machen gerade ‚Avengers 3’, der vierte ist der letzte Teil des Jahres und danach ist mein Vertrag zu Ende.“ Zuvor war in den Medien noch spekuliert worden, dass der Superheld in einen der zwei noch kommenden Marvel-Streifen sterben und sein bester Kumpel Bucky Barnes als ‚Captain America’ übernehmen könnte.

Laut dem Filmportal ‚Screen Rant’ würde das nahe liegen, wenn man nach den Original-Comicbüchern gehe. Bei einem Marvel-Event in Hollywood erklärten die Co-Regisseure Anthony und Joel Russo aber noch, dass sie zwar „einmal“ darüber geredet hätten, Evans’ Charakter im Film sterben zu lassen aber die Idee „nie den Weg zu einem realistischen Entwurf“ geschafft habe.

Stattdessen solle der Fokus angeblich auf das „Auseinanderfallen“ des ‚Avengers’-Teams gelegt werden, als den Tod einer Person hervorzuheben. Wie die ganze Situation am Ende tatsächlich aufgelöst wird, muss sich noch zeigen. ‚Avengers 3: Infinity War’ soll offenbar im April 2018 in die Kinos kommen – für ‚Avengers 4’ wird anscheinend der April 2019 angepeilt…(CS)