Montag, 03. April 2017, 22:50 Uhr

"Die Mumie": Überraschendes zum Remake mit Tom Cruise

Diesen Sommer kommt das Remake des Action-Klassikers „Die Mumie“ in die Kinos. Tom Cruise (54) spielt Nick Morton, der versehentlich den bösen Geist einer verstaubten Mumie wieder zum Leben erweckt. Alle denken, dass der Streifen ein Reboot des 90er-Films mit Brendan Fraser (48) ist. Das stimmt aber gar nicht, der Blockbuster ist viel mehr von dem wahren Original aus dem Jahr 1932 inspiriert.

"Die Mumie": Überraschendes zum Remake mit Tom Cruise
Die Mumie reist mit. Foto: Universal Pictures

Wir alle erinnern uns an „Die Mumie“ aus dem Jahr 1999 mit Brendan Fraser und Rachel Weisz (siehe Trailer unten) in den Hauptrollen. Damals wurde die Abenteuergeschichte in der Manier der später 90er als eine Action-Komödie mit den neusten digitalen Effekten und einem Augenzwinkern verfilmt. Der Originalfilm stammt allerdings aus dem Jahr 1932. und der war damals viel düsterer und bedrohlicher.

Und genau auf diese dunkle Vorlage bezieht sich jetzt das Remake von „Die Mumie“, das diesen Sommer in die Kinos kommt. Im zweiten Trailer sieht man schon, dass der Action-Film wenig mit Comedy zu tun hat, sondern ein klassischer Endzeit-Epos ist, in dem es gilt, das Böse zu besiegen.

"Die Mumie": Überraschendes zum Remake mit Tom Cruise
Die Herrschaften haben ein Problem: Foto: Universal Pictures

Mehr: „Die Mumie“ mit Tom Cruise: Neuer Trailer

Eine große Änderung gibt es allerdings: Zum ersten Mal ist die Mumie nämlich weiblich. Der wütende Geist ist die erboste Seele, der Prinzessin Ahmanet, die lebendig vergraben wurde, nachdem sie ihren Vater ermordet hatte. Über 2000 Jahre später ist sie wieder wach und immer noch stinksauer. Gespielt wird diese von der algerischen Break-Dancerin und Schauspielerin Sofia Boutella (35). Ab dem 8. Juni ist sie neben Tom Cruise und Annabelle Wallis (32) auf der großen Leinwand zu sehen. (LK)