Mittwoch, 05. April 2017, 22:09 Uhr

Bewegende Doku über Heath Ledger

Heath Ledger starb 2008 im Alter von nur 28 Jahren in New York City an einem Medikamentencocktail. Er war gerade am Höhepunkt seiner Karriere angelangt. Der TV-Sender „Spike“ zeigt am 17. Mai eine Dokumentation über den legendären Hollywood-Star und schon der erste Trailer rührt zu Tränen.

Bewegende Doku über Heath Ledger
Foto: PNP/WENN

Der junge, australische Schauspieler war auf dem Weg, einer der ganz großen in Hollywood zu werden. Niemand zweifelte an seinem Talent, seinem Charisma und an seinem unfassbar guten Aussehen. Doch dann kam alles anders. Hinter der Fassade des Sunnyboys, versteckte sich aber eine düstere Seite. In den Vorbereitungen auf seine Rolle als „Joker“ im „Batman“-Movie schloss er sich wochenlang in sein Apartment ein (was hinlänglich bekannt ist). Zudem nahm er verschiedene Medikamente. Am 22. Januar wurde seine Leiche in seinem Zuhause gefunden. Heath hatte seine Medikamente mit unterschiedlichen Wirkungen so fatal falsch miteinander kombiniert, dass dieser Fehler ihm letztendlich das Leben kostete. Allgemein geht man aber nicht von einem geplanten Selbstmord aus.

Der Sender produzierte jetzt eine Dokumentation mit dem Namen „I Am Heath Ledger“. Darin erzählen seine Freunde, Angehörigen und Kollegen von ihrem alten Freund. Davon wie viel Lebensenergie in ihm steckte und von seiner Leidenschaft fürs Filmen und Drehen.

Schon im Trailer sieht man viele berührende, intime Bilder von Heath, die seine private Seite zeigen. Und immer wieder sein wunderschönes Lächeln, das allen Mädchen und Frauen damals dem Atem nahm. Es ist auch kein Zufall, dass der Trailer genau gestern veröffentlicht wurde. Am Dienstag hätte der Oscar-Gewinner seinen 36. Geburtstag gefeiert. (LK)