Samstag, 08. April 2017, 8:47 Uhr

Meghan Trainor: Stimme weg - Gebärdensprache!

Meghan Trainors Freund lernte Gebärdensprache, damit er sie verstehen konnte, als sie nach einer Operation ihre Stimme schonen musste. Die 23-jährige Sängerin musste sich im vergangenen Jahr zum zweiten Mal einer Operation an den Stimmbändern unterziehen. Bereits 2015 musste sie ihre blutenden Stimmbänder behandeln lassen.

Meghan Trainor: Stimme weg - Gebärdensprache!
Foto:: Apega/WENN.com

Auf ihren Freund Daryl Samara, der die Zeichensprache nur lernte, um mit ihr kommunizieren zu können, ist sehr stolz. In der ‚The Ellen Degeneres Show‘ vom Freitag (7. April) sagte sie: „Ich konnte seit Dezember nicht mehr sprechen, das waren drei Monate verordnete stimmliche Ruhe. Die Operation war hart.“

Über ihren Freund schwärmte die ‚All About That Bass‘-Hitmacherin: „Er ist komplett an mir dran geblieben. Er war großartig. Er ist besser als alles, was ich mir wünschen könnte.“ Es ist nicht das erste Mal, dass die Sängerin (‚Dear Future Husband‘) öffentlich über den 24-Jährigen schwärmt.

Vorher erwähnte sie bereits, dass ihr der Schauspieler (‚Spy Kids‘) dabei geholfen hätte, Frieden mit ihrem Körper zu schließen. In der ‚Cosmopolitan‘ gab sie in einem Interview preis: „Ich fühlte mich mit Jungs vorher nie wirklich sexy. Keiner von ihnen hat im Bett davon geschwärmt, wie toll er meinen Körper findet. Und dann kam Daryl. Er ist verrückt nach mir. Das hat mein Selbstbewusstsein komplett gestärkt. Er ist ein Held, wir sind im Himmel.“ Meghan gab außerdem zu, dass sie in Daryl verliebt war, ab dem Moment als sie sich während ihres ersten Dates zum ersten Mal geküsst haben. Sie erzählte: „Wir waren bowlen und beim Karaoke. Ich sagte meinen Bodyguards, dass sie draußen warten sollen. Er küsst wahnsinnig toll.“