Montag, 10. April 2017, 21:50 Uhr

Mel B bietet Ehemann sechs Millionen Euro?

Die Schlammschlacht geht in die nächste Runde: Mel B soll Medienberichten zufolge ihrem Noch-Ehemann Stephen Belafonte umgerechnet fast 6 Millionen Euro sowie eine Privatinsel bieten.

Mel B bietet Ehemann sechs Millionen Euro
Foto: WENN.com

Im Gegenzug soll er sich der Öffentlichkeit gegenüber nicht mehr über ihr Privatleben äußern. Grund hierfür soll angeblich sein, dass das ehemalige Spice Girl die Scheidung so schnell wie möglich hinter sich bringen möchte. Wie ein Vertrauter der ‚Daily Mail‘ berichtet, soll sie mit diesem Schritt vor allem ihre Kinder beschützen wollen. Unterstützung bei der Scheidung erhält Mel auch von Simon Cowell, mit dem sie bei den Castingshows ‚The X Factor‘ und ‚America’s Got Talent‘ in der Jury saß.

‚TMZ‘ zufolge soll er der Musikerin den Anstoß gegeben haben, endlich die Scheidung von ihrem Ehemann einzureichen, nachdem er sie jahrelang missbraucht haben soll. Er soll sie außerdem gewarnt haben, dass Belafonte „ein schlechter Mann“ für sie sei.

Cowell äußert sich dazu folgendermaßen: „Sie ist eine wunderbare Person. […] Ich bewundere sie dafür, wie sie mit der ganzen Sache umgeht. Sie steht unter Druck, aber ich denke, ihr geht es gut.“ ?Simon und das Team hinter ‚Syco‘ sollen ihr auch schon im Jahr 2014 geholfen haben, ihren Partner zu verlassen und mit Scheidungsanwälten in Kontakt zu treten. Damals, kurz vor dem Finale von ‚The X Factor‘, hatte Mel B versucht, sich mit einer Überdosis Aspirin das Leben zu nehmen – als Folge des physischen und psychischen Missbrauchs. Der ‚Syco‘-Chef äußert sich weiter: „Wir haben sie immer unterstützt, wenn sie uns gebraucht hat und werden dies auch in Zukunft tun.“