Montag, 10. April 2017, 23:00 Uhr

Michael Douglas ist jetzt ein besserer Ehemann

Michael Douglas hält sich für einen besseren Ehemann, seit er den Krebs besiegt hat. Bei dem 72-Jährigen wurde im Jahr 2010 Kehlkopfkrebs diagnostiziert. Seitdem hat er nach eigenen Angaben eine wahre Veränderung durchlebt.

Michael Douglas ist jetzt ein besserer Ehemann
Foto: FayesVision/WENN.com

So habe er viel mehr Zeit mit seiner Frau Catherine Zeta Jones und den gemeinsamen Kindern Dylan (16) und Carys (13) verbracht. Trotz einer kurzen Trennung vor drei Jahren könnte es nun nicht besser bei dem Paar aussehen. “Beide müssen wollen, dass es passiert“, sagte er auf dem ‚TCM Classic Film Festival‘ im Ricardo Montalban Theatre in Los Angeles. “Jede Ehe hat so ihre Probleme – dies und das. Ich denke, wenn du Glück genug hast, um einen Blick darauf zu werfen und wenn du willst, dass es funktioniert und es versuchen willst – dann kannst du es schaffen. Wenn wir es dann schaffen, schweißt es einem noch näher zusammen als zuvor – wir sind jetzt schon um die 17 Jahre zusammen.“

Weiter berichtet der Hollywood-Star: “Ich habe jetzt mehr Zeit mit ihnen und ich habe beschlossen, meine Zeit zu nutzen.“ Mit dem Alter würden sich nämlich einschneidende Veränderungen ergeben: “Wenn du in deine 70er kommst, bekommst du nicht mehr dieselben Rollen. Und es hat mich dazu gebracht, zu schätzen, dass ich meine Familie um mich herum habe.“ Es sei sehr wichtig, die gemeinsamen Jahre als etwas Wertvolles anzusehen: “Meine Familie gibt mir mehr Sinn als irgendeine andere Sache in meinem Leben.“