Montag, 10. April 2017, 17:43 Uhr

Tom Hiddleston: „Ich habe kein Problem mit Nacktszenen“

Britenstar Tom Hiddleston (36) hat bereits in der Erfolgsserie ‚The Night Manager’ und dem Science-Fiction-Drama ‚High Rise’ sehr viel Haut gezeigt. Im Interview mit ‚Star2’ verriet der Schauspieler jetzt, dass er generell kein Problem damit habe, sich auf der Leinwand nackig zu zeigen.

Tom Hiddleston: „Ich habe kein Problem mit Nacktszenen“
Foto: WENN.com

Eine Bedingung gibt es dabei aber doch noch: der „Striptease“ muss auch in die Geschichte der Rolle hineinpassen: „Wenn es ein thematischer Teil der Story ist, habe ich kein Problem damit“, so der Ex-Freund von Sängerin Taylor Swift (27). Der Schauspieler und einstige heiße Bond-Anwärter betonte aber auch, dass „ich [in ‚The Night Manager’ und ‚High Rise’] nicht alles gezeigt habe. Beide Male ist jede partielle Nacktheit tatsächlich thematisch mit der Geschichte verbunden.“

Medienberichten zufolge scheint es momentan trotzdem unwahrscheinlich, dass er seinen Körper auch als ,Agent 007’ zur Schau stellen darf. Obwohl er einmal zu den vielversprechendsten Anwärtern auf die James-Bond-Rolle gehört haben soll, wird vermutlich Britenstar Daniel Craig (49) erneut „antreten“.

Glaubt man der US-Promikolumne ‚Page Six’, sei der 36-Jährige für die Bond-Produzentin Barbara Broccoli (56) offenbar endgültig aus dem Rennen. Eine angebliche Quelle hatte dazu erklärt: „Barbara mag Tom Hiddleston nicht, er ist ein wenig zu arrogant und nicht stark genug, um James Bond zu spielen.“ Außerdem soll „Insidern“ zufolge die sehr öffentlich präsentierte Romanze mit Miss Swift auch nicht gerade förderlich für eine Entscheidung zu seinen Gunsten gewesen sein. Da wird sich doch aber in Zukunft sicherlich noch ein anderer Film finden lassen, in dem der Herr – wenn gewünscht – seine nackten Hautpartien unterbringen kann…(CS)