Dienstag, 11. April 2017, 17:59 Uhr

"The Story of my Life": Lilly und Boris Becker als alte Leute

„The Story of my Life“ lässt Promi-Paare gemeinsam altern. Gezeigt werden unter anderem Lilly und Boris Becker und die Hamburger Nathalie Volk und Frank Otto. Wenn die gealterten Partner sich plötzlich gegenüberstehen, können Tränen da schon mal irritieren.

"The Story of my Life": Lilly und Boris Becker als alte Leute
Boris (69) & Lilly Becker (60). Foto: VOX / Benno Kraehahn

Wo Frank Otto und Nathalie Volk als eines der derzeit schillerndsten Promi-Paare Deutschlands auch auftauchen, geht es schnell ums Alter. Knapp 40 Jahre trennen den Medienunternehmer und das Model. Er, Spross der Hamburger Versandhaus-Dynastie und 59 Jahre alt. Sie, Tochter einer Lehrerin aus Soltau in Niedersachsen und gerade mal 20. Diverse Medienbeteiligungen auf seiner Seite, Medienauftritte in Shows wie „Germany’s Next Topmodel“ und im „Dschungelcamp“ auf ihrer. Inzwischen stehen sie zusammen vor der Kamera, bei Vox etwa in der Auswanderer-Reihe „Goodbye Deutschland“ – ohne tatsächlich auszuwandern.

Beim selben Sender gehören sie von heute (20.15 Uhr) an zu sechs prominenten Paaren, die in der Talkshow „The Story of my Life“ ziemlich alt aussehen.

"The Story of my Life": Lilly und Boris Becker als alte Leute
Boris (89) & Lilly Becker (80). Foto: VOX/ Benno Kraehahn

Nathalie Volk und Frank Otto lieferten gerade aufgrund des Altersunterschieds in den vergangenen Monaten Futter für die Regenbogenpresse. Sie unterstreicht dagegen die Ernsthaftigkeit ihrer Beziehung und hofft, dass sie mit Frank „so lange zusammen bleibt, wie es geht“, wie sie in einem von Vox geführten Interview sagte. An ihm liebt sie die Freiheit, so sein zu können „wie ich bin“. Er habe auch keine Angst vor Veränderungen: „Frank schätzt das sehr an mir, dass ich mich immer anders zeige.“

Und was schätzt er an ihr? „Ihre Art, wie sie auf Dinge zugeht, und ihre Neugier“, erzählte er Vox. „Jetzt kommt für mich eine Lebensphase, wo das genau auch eine Bereicherung für mich ist.“ Dass Nathalie keine „Midlife-Crisis“ sei, betonte er jüngst wieder. Ebenso dass ihn die Schlagzeilen um seine Beziehung, die ihn selbst überrascht habe, nicht störten.

"The Story of my Life": Lily und Boris Becker als alte Leute
Nathalie Volk (40) & Frank Otto (79). Foto: VOX/ Benno Kraehahn

In der Vox-Reihe schminken Maskenbildner die Protagonisten einzeln um Jahrzehnte älter, bevor sie dann wieder mit ihren Partnern konfrontiert werden. Los geht es mit Ex-Tennisprofi Boris Becker und seiner Frau Lilly, in den weiteren Folgen treten die Paare Rebecca Mir und Massimo Sinató, Thomas Heinze und Jackie Brown, Fabian Hambüchen und Marcia Ev, Guido Maria Kretschmer und Frank Mutters auf. Sechs Folgen sind geplant, Volk/Otto sind als Vorletzte am Start (9. Mai) – mal um 20 Jahre gealtert, dann um 40.

Um wie viele Jahrzehnte jeweils das Rad der Zeit gedreht wird, ist von Paar zu Paar verschieden. Unter Berücksichtigung von Lebensstil, Ernährung, Genen und Krankheiten sollen die Teilnehmer jedenfalls möglichst realistisch altern.

Zuerst aber philosophiert Moderatorin Désirée Nosbusch (52) mit ihren Gästen über Lebensgeschichten, Höhen und Tiefen der Beziehung, Öffentlichkeit und das Leben im Allgemeinen. Dann der „Cut“ und der Zuschauer sieht die Kandidaten in der Maske. Haut, Haare und Kleidung werden angepasst, bevor sie wieder ins Studio geführt werden. Ihre eigenen Veränderungen haben die Promis zu diesem Zeitpunkt noch nicht gesehen. Dafür stehen sie plötzlich dem gealterten Partner gegenüber. Entsetzen, Überraschung, Angst und natürlich Liebe sind nur einige der Reaktionen. Lilly Becker etwa scheint erst einmal leicht entsetzt, ihr Boris dagegen nimmt es gelassen und schießt zurück: „Bevor du etwas über mich sagst, schau dich erstmal selber an.“

"The Story of my Life": Lily und Boris Becker als alte Leute
Nathalie Volk (60) & Frank Otto (99). Foto: VOX/ Benno Kraehahn

Nathalie Volk erzählt im Vox-Interview über ihren zunächst auf 79 gealterten Frank: „In der ersten Phase war es sehr emotional für mich und ich habe angefangen zu weinen, weil ich hoffe, dass ich Frank auch in dem Alter noch in die Augen sehen werde. Ich denke, auf jeden Fall.“ Tränen, die Frank Otto erst einmal irritierten: „Ich war in dem Moment etwas erschrocken, aber ich habe dann gemerkt, es sind Tränen der Rührung.“ Ihren Freund als fast 100-Jährigen dagegen fand Volk eher witzig. „In der zweiten Phase konnte ich das nicht mehr so ernst nehmen, weil ich weiß auch nicht, ob Frank 99 Jahre alt wird. Es war eher lustig.“ Frank Ottos Vater, der Versandhaus-Gründer, wurde 102.

Moderatorin Nosbusch, die den Spiegel zur Selbstbegutachtung reicht, kann sich gut mit dem Format identifizieren. „So eine Zeitreise lässt einen auch als Moderatorin nicht kalt“, sagt sie. „Ich war während der Dreharbeiten sehr berührt von der Ehrlichkeit und den Emotionen der Paare.“ Dass das Alter für manche auch ein Segen sein kann, beweist Boris Becker, der zum Schluss sein „89-jähriges Ich“ gar nicht mehr verlassen will. „Also ich fühl‘ mich in dieser Altersstufe am wohlsten.“ Und die große Frage wird von ihm zum Schluss natürlich auch beantwortet. „Ich würde dich auch mit 80 Jahren noch nehmen“, sagt er liebevoll zu seiner Lilly. (Laura Bähr und Dorit Koch, dpa)