Mittwoch, 12. April 2017, 22:25 Uhr

Mel B: Die Nanny muss 100 Meter Abstand halten

Mel B konnte am vor Gericht eine einstweilige Verfügung gegen ihre ehemalige Nanny erwirken. Seit Montag (10. April) muss sich Lorraine Gilles vorübergehend mindestens 100 Meter von der 41-Jährigen fernhalten. Mel B beschuldigt das Kindermädchen und ihren Noch-Ehemann Stephen Belafonte, sie zu erpressen, seitdem sie vor Kurzem die Scheidung eingereicht hat.

Mel B: Die Nanny muss 100 Meter Abstand halten
Foto: FayesVision/WENN.com

Außerdem konnte der Anwalt des ehemaligen ‚Spice Girls‘ einen Zugang zu einem Schließfach Lorraines erreichen, in dem sich laut Mel Sex-Tapes und schlüpfrige Fotos befinden, auf denen die Musikerin abgebildet ist. Mit diesen Bildern soll sie nun erpresst werden. Bei einer polizeilichen Durchsuchung wurde allerdings nichts davon aufgefunden. In den Dokumenten, die ‚TMZ‘ veröffentlichte, verrät Mel des Weiteren, dass sie bereits im Januar 2015 versucht habe, Lorraine zu entlassen. Stephen soll ihr daraufhin aber gedroht haben und Mel habe die Nanny mit einer Gehaltserhöhung wieder eingestellt.

Neben dem Streit mit Lorraine Gilles führt Mel B derzeit vor Gericht einen erbitterten Scheidungskrieg mit Stephen Belafonte. Sie wirft ihm vor, sie jahrelang physisch und psychisch missbraucht zu haben. Der Produzent weist alle Anschuldigungen von sich. Gemeinsam hat das ehemalige Paar hat eine gemeinsame Tochter, die 5-jährige Madison.