Mittwoch, 12. April 2017, 20:18 Uhr

"Star Wars"-Newcomer John Boyega kommt mit History-Drama

Noch vor zwei Jahren kannte ihn niemand, aber dank seiner Hauptrolle in „Star Wars“ ist er zum Hollywood-Superstar geworden. John Boyega (24) arbeitete für seinen neusten Film mit der Regisseurin und Oscar-Gewinner Kathryn Bigelow (65) zusammen. Hier ist der erste Trailer für das Gesellschaftsdrama „Detroit“, dass die Geschehnisse während der Rassenunruhen 1967 in der US-Staat Detroit aufarbeitet.

"Star Wars"-Newcomer John Boyega kommt mit History-Drama
Foto: Lexi Jones/WENN.com

Für ihren Film „Tödliches Kommando – The Hurt Locker“ gewann Kathryn Bigelow vor sieben Jahren den Oscar in der Kategorie „Bester Film“, sowie als beste Regisseurin. Zuletzt war sie mit „Zero Dark Thirty“ in den Kinos, der Thriller über die Jagd nach Osama Bin Laden. Nach vier Jahren Sendepause meldet sie sich jetzt mit einem neuen schweren Thema zurück auf der großen Leinwand.

In „Detroit“ geht um die Rassenunruhen in Detroit im Jahr 1967. Bei den bis dato gewaltigsten „Riots“ starben in fünf Tagen circa 43 Menschen, 1189 wurden verletzt und über 7000 verhaftet. Die Ereignisse sind besonders im nationalen Gedächtnis verankert, weil sich beide Seiten erbitterte Kämpfe mit Scharfschützen lieferten und am Ende sogar die Nationalgarde eingeschaltet werden musste.

John Boyega spielt einen jungen Polizisten, der natürlich schon alleine aufgrund seiner Hautfarbe zwischen den Stühlen steht. Erhofft sich der Newcomer mit dieser Rolle eine Chance auf eine Oscar-Nominierung? Ganz unabhängig davon, war es ein schlauer Schachzug von ihm bzgl. seiner wahrgenommenen Ernsthaftigkeit als Schauspieler, genau jetzt von „Star Wars“ auf ein historisches Gesellschaftsdrama zu wechseln.

Der Film läuft in den USA am 4. August an. Ein deutscher Termin für den Kinostart steht noch nicht fest. (LK)