Donnerstag, 13. April 2017, 11:50 Uhr

GZSZ: Martin Tietjen wieder zurück! Wie, wieder "zurück"?

Früher JOIZ, demnächst GZSZ! Der RTL-Backstage Reporter Martin Tietjen übernimmt ab Folge 6.236 am 19. April 2017 für mehrere Episoden die Gastrolle „Florian Strauß“ in der RTL-Erfolgsserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“.

GZSZ: Martin Tietjen wieder zurück! Wie wieder "zurück"?
Foto: RTL/ Jannik Hammes

Die Rolle „Florian Strauß“ ist eins der Gesichter einer erfolgreichen TV-Castingshow. Jungen Modedesignern winkt beim Gewinn der Staffel eine Karriere im internationalen Modezirkus. Doch damit nicht genug! Multitasking ist angesagt: Bei den Dreharbeiten mit Janina Uhse und Anne Menden blickt Tietjen gleich mal als Reporter hinter die Kulissen. Wie geht es am Set zu und wie werden die Schauspielerinnen seine Leistung beurteilen?

Im RTL-Interview berichtet Martin Tietjen von seinem Besuch bei GZSZ, dass dieser nicht sein erster Dreh bei Deutschlands Daily Nummer 1 gewesen ist und über seine Erfahrungen als Schauspieler – mit verdammt viel Text an einem langen Tag! „Ich habe tatsächlich eine kleine GZSZ-Historie. Vor vielen Jahren durfte ich mal „Ole Kramer“ spielen. Eine Aushilfe im Schlaflabor, die nach schlecht umgesetzten Aufgaben wieder rausgeschmissen wurde.“

GZSZ: Martin Tietjen wieder zurück! Wie wieder "zurück"?
Foto: RTL

Der Weg jetzt zurück zu GZSZ sei eher durch Zufall geebnet worden. „Ich hatte eine Schauspielkarriere eigentlich schon längst aufgegeben. Da ich derzeit auch Backstage-Reporter bei RTL bin, wollte ich natürlich auch zum 25-jährigen Jubiläum schauen, wie es eigentlich bei GZSZ hinter den Kulissen zugeht. Um mich noch besser in die GZSZ-Welt einzufühlen, gab es die Idee, mir eine kleine Komparsen-Rolle zu geben. Einmal durchs Bild laufen, einen kurzen Satz sagen und den Rest des Tages frei haben. Auf einmal kam dann ein dickes Drehbuch mit Text bei mir zu Hause an und meine Rolle war plötzlich zehn Szenen lang.“

Früher waren Martin bei JOIZ, sendeten um die gleiche Uhrzeit wie GZSZ. N8n ist er bei RTL. Dazu sagte er: „Ich habe schon so ein paar Fernsehstationen hinter mir und entweder habe ich es dort nicht lange ausgehalten oder die haben es mit mir nicht ausgehalten. Nach VIVA, dem NDR, JOIZ und Sat.1 bin ich jetzt seit letztem Jahr bei RTL und sehr glücklich über meine Aufgaben als Backstage-Reporter. Mein Chef würde es vielleicht anders formulieren, aber ich würde sagen, dass ich da den geilsten Scheiß machen darf, den es gibt. Ich laufe mit meiner Kamerafrau durch die größten TV-Studios Deutschland und darf jeden Winkel von gigantischen TV-Produktionen entdecken. Ich kann quasi tun und lassen, was ich will und absolut meine Neugier befriedigen.“