Freitag, 14. April 2017, 20:37 Uhr

Alec Baldwin verteidigt Kendall Jenners Katastrophen-Werbespot

‚30 Rock’-Star und ‚SNL’-Trump-Imitator Alec Baldwin (59) hat am Donnerstag auf Twitter Kendall Jenner (21) verteidigt. Das Model war wegen ihrer Rolle im (mittlerweile zurückgezogenen) kontroversen Pepsi-Werbespot in letzter Zeit mit heftiger Kritik konfrontiert.

Alec Baldwin verteidigt Kendall Jenners Katastrophen-Werbespot
Alec Baldwin mit Gattin Hilaria Baldwin und den Kindern Carmen Gabriela und Leonardo Angel Charles Baldwin. Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Mister Baldwin kennt die 21-Jährige bereits, seit sie noch ein Kind war und mit seiner Tochter Ireland (21) zur Schule ging. Der Schauspieler stellte sich gestern dann auch – als einer von wenigen wie es scheint – auf ihre Seite und schrieb: „Gebt Kendall Jenner für diesen Spot nicht die Schuld. Kendall ist immer noch eine sehr junge, unerfahrene Frau in einem schrecklichen Business. Gebt ihrem Management die Schuld.“

Und er fügte noch hinzu: „Ich erinnere mich noch daran, wie meine Tochter Ireland und Kendall kleine Kinder in der Schule waren. Ich denke, dass es unfair ist, diese jüngeren Leute niederzumachen.“ Der ‚Jagd auf Roter Oktober’-Star beließ es aber nicht dabei, sondern gab noch einen dritten Tweet zum Besten. Und da schien er seiner Wut erst richtig Luft zu machen und verkündete: „Die USA ist solch eine sadistisch schambasierte, schuldzentrierte Kultur…“

‚Us Weekly’ zufolge hätte sich Kendall Jenner aufgrund des heftigen Aufruhrs, der mit dem Pepsi-Werbespot und ihrer Beteiligung daran einherging „schrecklich gefühlt“. Einen Tag nach dessen Veröffentlichung wurde er wegen des gewaltigen Shitstorms in den sozialen Medien vom Getränkeriesen wieder zurückgezogen. Das Unternehmen entschuldigte sich dann auch mit dem Statement: „Pepsi hat versucht, eine globale Botschaft von Einheit, Frieden und Verständnis zu zeigen. Wir haben das Ziel eindeutig verfehlt und wir entschuldigen uns. Wir haben nicht versucht, ein ernsthaftes Thema zu verharmlosen, wir entfernen den Inhalt und stoppen die weitere Ausstrahlung. Wir entschuldigen uns auch dafür, dass Kendall Jenner in diese Position gebracht wird.“ Trotz des Zurückziehens der Werbung machten sich diverse Sendungen danach noch über den Spot lustig – unter anderem auch erst kürzlich die bekannte US-Comedy-Show ‚Saturday Night Live’ (‚SNL’)…(CS)