Freitag, 14. April 2017, 15:01 Uhr

Robert Pattinson: „Ein ,Twilight’-Reboot wäre möglich“

Schauspieler Robert Pattinson (30) ist der Idee eines möglichen ‚Twilight’-Reboots gegenüber offen. Das verriet der (angebliche!) Ex-Freund von Filmkollegin Kristen Stewart (27) im Rahmen eines Promo-Interviews zum Streifen ‚Die versunkene Stadt Z’ gegenüber ‚Yahoo! Movies’.

Robert Pattinson: „Ein ,Twilight’-Reboot wäre möglich“
Foto: Nicky Nelson/WENN.com

Zur Fortführung seiner berühmten Rolle des Vampirs Edward Cullen, die ihm den Hollywood-Durchbruch verschaffte, erklärte er: „Irgendwas wofür es ein Massenpublikum gibt…ich finde schon immer die Idee gut, die Erwartungen der Leute zu unterlaufen.“ Derzeit soll aber noch kein konkretes Reboot in der Planung sein. Trotzdem glaube der Freund von Sängerin FKA twigs (29), dass es da „irgendeine radikale Weise geben könnte, das zu machen, was ganz lustig sein könnte.“ Zudem fügte er hinzu, dass es „schwierig“ wäre, einen weiteren Film in der ‚Twilight’-Saga zu machen, weil es „kein Material“ dazu gebe. Nichtsdestrotrotz sei er in dieser Richtung aber „immer neugierig.“

Zum heutigen Verhältnis zu seinen eingefleischten ‚Twilight’-Fans verkündete der 30-Jährige außerdem, dass der Wahnsinn sich „definitiv beruhigt“ hätte. Als Grund führte er dafür an, dass er mehr Zeit in London verbringe, „was total anders ist [als in Hollywood, Anm. der Red.].“ Mittlerweile spiele er mehr Rollen, die ihn einfach interessieren und gewinne ein wenig Abstand, um einfach zu lernen und besser zu werden, so der Schauspieler. In einem Interview mit der ‚Welt am Sonntag’ erklärte der gebürtige Londoner erst, dass er sich jedoch nicht so sicher sei, was das Publikum eigentlich von ihm will. Er verkündete: „Ich weiß gar nicht, wie man die Erwartungen der Leute erfüllt. Unsicherheit gehört für mich dazu.“

Aber auch da ließ der Schauspieler schon verlauten, dass er sich sicher sei, dass eine Fortsetzung der ‚Twilight’-Saga erfolgreich sein werde. Vielleicht möchte Robert Pattinson ja „back to the ‚Twilight’-roots“, um so seine etwas ins Stocken geratene Schauspielkarriere wieder ein wenig anzukurbeln…(CS)