Sonntag, 16. April 2017, 11:39 Uhr

Scarlett Johansson ruft nie zurück - Neue dämliche Datinggerüchte

Scarlett Johansson besitzt wohl ein Handy, wenn aber jemand anruft, geht sie grundsätzlich nicht ran. Und ich mit Social Media kann sie nix anfangen. Die Hollywood-Schauspielerin sagte: „Ich habe mich da von Anfang an rausgehalten.“

Gnadenlos: Scarlett Johansson ruft nie zurück
Foto: LK/WENN

Im Interview mit dem ‚Playboy‘ verriet sie allerdings noch mehr über ihre zurückhaltenden Telefonier-Gewohnheiten: „Ich rufe auch niemanden zurück oder höre meine Mailbox ab. Das ist einfach nicht mein Ding. Ich habe nicht das Gefühl, etwas zu verpassen.“ Die gelegentliche Sängerin, die sich gerade von ihrem französischen Ehemann Romain Dauriac trennte, plauderte auch und feuerte eine Breitseite an jene Geschöpfe der Show-Branche ab, denen Äußerlichkeiten wichtiger sind als Leistungen. „Manchen jungen Schauspielern sieht man richtiggehend an, dass sie sich ständig Gedanken darüber machen, wie sie in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden und welche Persönlichkeit sie rüberbringen wollen“, so die 32-Jährige Mutter einer fast dreijährigen Tochter. „Das ist ein Jammer.“

Aktuell kursieren Gerüchte, die Schöne date ihren Kollegen Chris Evans (35). Das wäre naheliegend, weil beide sich am Set von ‚The First Avangers‘ kennengelernt haben und auch Evans sich gerade trennen mußte. Das US-Portal „Hollywood Live“, bekannt für hanebüchend konstruiert daherkommenden Promi-News, das diese Geschichte neben der US-Ausgabe der ‚InTouch‘ in die Welt gesetzt hat, will auch schon eine wichtige Gemeinsamkeit ausgemacht haben: Beide sind nicht gut auf Donald Trump zu sprechen! Na wenn das so ist, dürfte sich ja die halbe Welt sprichwörtlich in den Armen liegen…

Ein angeblicher „Insider“ wird jedenfalls von ‚InTouch‘ indes so zitiert: „Chris ist anders als jeder Typ, den Scarlett vorher getroffen hat. Sie ist gewöhnlich mit Männern zusammen, die ganz anders sind als sie. Aber Scarlett und Chris haben so viel gemeinsam. Sie haben den gleichen Sinn für Humor, politische Ansichten und sind beide sehr familienorientiert. Sie sind so ähnlich, dass es beängstigend ist.“ (PV)