Sonntag, 16. April 2017, 13:28 Uhr

Scott Eastwood und knallharte Ansagen: "Er hat mich abgehärtet"

Kinder von prominenten Eltern haben es bekanntlich oft nicht leicht. Dies weiß auch der Schauspieler und Jung-Regisseur Scott Eastwood.

Scott Eastwood und knallharte Ansagen: "Er hat mich abgehärtet"
Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Die 86-jährige Hollywood-Legende Clint Eastwood (‚Million Dollar Baby‘) war nämlich ein ziemlich strenger Vater – zumindest aus Sicht seines Sohnes, eines der derzeit heißesten Junggesellen der Branche. „Er hat immer deutliche Ansagen gemacht, so wurde er selbst erzogen. Er hat mich abgehärtet und mich so aufs Leben vorbereitet“, sagte Scott Eastwood (31, ‚Fast & Furious 8‘) der ‚Bild am Sonntag“. Sein Vater sei in jeder Hinsicht „old school“.

„Um Noten ging es ihm zwar nie. Aber als ich fünfzehn war, sagte er: „Such dir einen Job. In dem Alter geht man arbeiten.“ Er sei immer darauf bedacht gewesen, keinen Ärger mit seinem Vater zu bekommen, sagte Scott Eastwood. „Denn mit meinem Vater legt man sich besser nicht an!“

Scott Eastwood posierte zuletzt für die britische Ausgabe des Lifestyle-und Fitness-Magazin „Men’s Health“. Dazu sagte er in einem begleitendem Interview: „Ich kam nach Hollywood, um etwas zu schaffen und keiner nahm mich ernst. Jeder schrieb mich ab und meinte ‚Du bist Clint Eastwoods Sohn, du bist kein echter verdammter Schauspieler‘. Manche Leute tun das immer noch“. Naja, allmählich tritt der berühmte Sohn schon aus dem Schatten des Vaters…

Übrigens ist Eastwood Junior seit Februar in einem putzigen Werbespot für BMW zu sehen, der hierzulande allerdings nicht ausgestrahlt wird. Darin trickst er zwei hartnäckige Paparazzi aus… (dpa/KT)