Dienstag, 18. April 2017, 9:50 Uhr

Meghan Markle kommt zu Pippa Middletons Hochzeit

Meghan Markle, die Freundin von Prinz Harry wird bei der Hochzeit von Pippa Middleton und James Matthews dabei sein, doch den ganzen Tag darf sie laut Protokoll nicht miterleben.

Meghan Markle kommt zu Pippa Middletons Hochzeit
Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Ein Vertrauter des Paares soll gegenüber ‚People‘ verraten haben, dass die 35-Jährige zwar zu der Hochzeitsfeier nach der kirchlichen Trauung geladen ist, jedoch nicht der Zeremonie in der St. Marks Kirche in Englefield, England. Er fügte erklärend hinzu, dass es laut dem Protokoll unverheirateten oder nicht verlobten Paaren nicht gestattet sei, an der Zeremonie teilzunehmen. Zu der darauf folgenden Feier soll der ‚Suits‘-Star jedoch geladen sein, da diese weniger formell ausfallen werde.

Der Kensington Palast ließ kürzlich verlauten, dass Pippa Middleton ihrem Neffen und ihrer Nichte ganz besondere Rollen zugedacht hat: Der drei Jahre alte Royal soll als ‚page boy‘ auftreten, während seine jüngere Schwester, die 23 Monate alte Prinzessin Charlotte, eine der Brautjungfern wird. Zunächst wurde angenommen, dass Catherine als Trauzeugin auftritt. Nun sieht es jedoch so aus, als würde sie es doch nicht machen. Pippa war damals 2011 die Trauzeugin der Herzogin, als diese Prinz William heiratete. Obwohl Catherine (Kate Middleton) keine offizielle Rolle in Pippas Hochzeit haben wird, wird sie die Zeremonie mit ihrem Ehemann besuchen.