Mittwoch, 19. April 2017, 11:25 Uhr

Arnold Schwarzenegger macht bei Cousteau-Meeres-Doku mit

Die Aufnahmen und die „deutliche Botschaft“ zum Schutz der Meere haben Arnold Schwarzenegger umgeworfen. Da ließ er sich als Sprecher für einen Unterwasserfilm nicht lange bitten.

Arnold Schwarzenegger macht bei Cousteau-Meeres-Doku mit
Foto: Andreu Dalmau

Eine ungewöhnliche Rolle für den Action-Star (69, „Terminator: Genisys“): Er wird die Meeres-Dokumentation „Wonders of the Sea“ vertonen, wie das US-Branchenblatt „Hollywood Reporter“ berichtet. Der Unterwasserfilm ist ein Regie-Projekt der Meeresforscher Jean-Michel Cousteau und Jean-Jacques Mantello, die dafür drei Jahre lang an Schauplätzen wie Fidschi und den Bahamas drehten. Die starken Aufnahmen und die „deutliche Botschaft“ zum Schutz der Meere hätten ihn „völlig umgeworfen“ und schnell überzeugt, sagte Schwarzenegger in einer Mitteilung. Der gebürtige Österreicher ist auch als Produzent an Bord.

Jean-Michel Cousteau, Sohn des 1997 gestorbenen Meeresbiologen Jacques Cousteau, will die 85-minütige Doku im Mai bei den Filmfestspielen in Cannes zeigen. (dpa/KT)