Mittwoch, 19. April 2017, 21:07 Uhr

Cate Blanchett: Ach, deswegen ist sie immer so blass!?

Cate Blanchett denkt, dass geliebt zu werden einer Person dabei hilft, schön zu sein. Die 47-Jährige erzählt dem Magazin ‚Stylist‘: „Schönheit hat viel mit Selbstbewusstsein zu tun.“ Ob man von einem Partner oder Freunden geliebt wird, spiele dabei keine Rolle.

Cate Blanchett: Ach, deswegen ist sie immer so blass!?
Foto: WENN.com

Obwohl die ‚Carol‘-Darstellerin der Meinung ist, dass Schönheit auch von emotionalen Faktoren abhängig sei, gehe sie einer sehr strengen Hautpflege-Routine nach, die sie kaum verändere. Sie erhofft sich dadurch, ein jugendhaftes Aussehen zu bewahren. Die Australierin verrät, dass sie auf ihre Haut schon immer geachtet habe, und obwohl sie in einem sehr sonnigen Land aufgewachsen sei, habe sie die Hitze schon als Kind gemieden: „Ich wuchs in Australien auf mit diesem Ozonloch direkt über unserem Haus. Deshalb bin ich so blass. Als ich zur Schule ging, war gebräunt zu sein sehr modern und ich entsprach nie dem Schönheitsideal.“ Außerdem sagt sie in dem Interview, dass Parfüm in ihrem Leben eine große Rolle spiele.

„Wenn ich meine Laune verändern möchte, benutze ich dazu Parfüm. Im Moment spiele ich zwei verschiedene Rollen, wir filmen ‚Ocean’s 8‘ und gleichzeitig spiele ich Theater. Dort trage ich immer ‚Sí‘ von ‚Armani‘, weil Anna, mein Charakter, sehr positiv ist. Und, das mag jetzt vielleicht blöd klingen, das Parfüm ermöglicht eine unterbewusste Beziehung zu dem Character.“