Mittwoch, 19. April 2017, 8:26 Uhr

Kim Kardashian: Baby Nr. 3 sorgt für Ärger?

Das Ehepaar Kanye West und Kim Kardashian wünscht sich eigentlich noch ein drittes Baby, doch die Verhandlungen über die Leihmutterschaft könnten man schon fast als Ehekrise bezeichnen.

Kim Kardashian: Baby Nr. 3 sorgt für Ärger?
Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Die Reality-Queen und der Rapper sehnen sich nach einem Geschwisterchen für North West (3) und Saint West (1). Eigentlich hatten die beiden eine Leihmutter beauftragen wollen, doch das ganze Vorhaben läuft nicht ganz wie geplant. Die vertraglichen Details sollen der Grund für die Ehekrise sein. „Kim übt immer mehr Druck auf Kanye aus“, verriet ein angeblicher Insider nun gegenüber ‚Radar Online‘. Die 36-Jährige sei bereit, jeden Preis zu zahlen, damit es ihrer Leihmutter an nichts fehle. Zusätzlich zu einem sechsstelligen Betrag, soll auch ein umfangreiches Sicherheitskonzept vorgesehen sein.

„Sie will sichergehen, dass ihre Leihmutter sich die ganze Zeit nach Strich und Faden verwöhnen lassen kann.“ Diese ganze Geschichte macht dem 39-Ehemann der brünetten Schönheit aber wohl ziemlich zu schaffen.

Hoffentlich entsteht wegen des Wunsches nach einem weiteren Baby nicht noch eine richtige Ehekrise. Während Kims letzter Schwangerschaft war es zu Komplikationen gekommen. Bei einer Operation hatten Ärzte versucht, ein Loch in ihrer Gebärmutter zu schließen. Nach dem Eingriff war ihr dann mitgeteilt worden, dass sie selbst kein eigenes Baby mehr bekommen kann.