Donnerstag, 20. April 2017, 12:50 Uhr

Bianca "Bibi" Heinicke als erstes Hologramm bei Madame Tussaud's

Warum aus Wachs, wenn es auch einfacher geht? Bibi ist die erfolgreichste Influencerin Deutschlands und Idol unzähliger Teenager. Ihre YouTube-Videos auf BibisBeautyPalace werden teilweise von mehr als 10 Millionen Fans angeklickt und brechen so regelmäßig alle Rekorde für die meistgesehenen Clips, ihre Beiträge bei Instagram zählen Jahr für Jahr zu den beliebtesten deutschen Fotos in der App.

Bianca "Bibi" Heinicke als erstes Hologramm bei Madame Tussaud's
Foto: Madame Tussauds Berlin

Dank dem Madame Tussauds Berlin kommen nun noch weitere Rekorde dazu: Bianca Heinicke wird nicht nur die erste YouTuberin, die dort verewigt wird, sondern auch das weltweit erste Madame Tussauds-Hologramm einer Person. Dies ermöglicht den Besuchern, sich nicht nur mit ihr fotografieren zu lassen, sondern direkt mit ihrem Idol zu interagieren, anhand sechs verschiedener Sequenzen mit ihr zu sprechen und sie direkt zu erleben.

Für diese perfekte Illusion wurde sie im März einen Tag lang vor einem Greenscreen in Köln vermessen und gefilmt. Seit vier Monaten arbeiten acht Grafiker, Entwickler und Eventdesigner an der virtuellen Bibi.

Ab 10. Mai können die Fans sie dann „live“ in einem ganz neuen Bereich im Madame Tussauds Berlin besuchen. Über eine App erstellen die Fans mit Bibi ein personalisiertes Video, das sie sich aufs Handy laden und dann direkt im Netz teilen können.

„Ich bin megastolz ein Teil der Madame Tussauds Familie zu werden und dann noch als welterstes Hologramm. Danke an meine Fans für Euer Voting im Madame Tussauds Berlin! Ich freue mich schon darauf unsere gemeinsamen Videos online zu finden“, jubelt Bianca Heinicke.

Bianca "Bibi" Heinicke als erstes Hologramm bei Madame Tussaud's
Foto: AEDT/WENN.com

„Wir schaffen immer neue Wow-Momente für unsere Besucher“, erklärt Pressesprecherin Nina-Kristin Zerbe. „Viele unserer Wachsfiguren kann man in aufwändigen, interaktiven Sets erleben, dank Augmented Reality mit Calvin Harris die Turntable im Club rocken, mit Zac Efron am Strand von Los Angeles in den Wellen baden, mit Cro auf einer von ihm selbst designten Bühne stehen. Mit dem Hologramm gehen wir nun noch einen Schritt weiter. Die Fans können in sechs unterschiedlichen Sequenzen mit ihr dann kreativ sein.“