Donnerstag, 20. April 2017, 13:02 Uhr

Drake: So hässlich wurde er erpresst

Es ist kaum zu glauben, was manche Leute tun, um an Geld und Aufmerksamkeit zu kommen. Drake (30) musste das gerade am eigenen Leib erleben. Das Instagram-Model Layla Lace beschuldigte den Superstar sie geschwängert und dann sitzen gelassen zu haben. Jetzt wurde ihre hässliche Lüge aufgedeckt.

Drake: So hässlich wurde er erpresst
Foto: WENN.com

Vor zwei Tagen schrieb Layla Lace einen langen Post auf Instagram (die Seite ist derzeit verschwunden), in dem sie den „One Dance“-Sänger beschuldigte, sein „guter Junge“-Image nur zu spielen. In Wirklichkeit sei er nämlich ganz anders. In ihrer Instagram-Story flog Drake sie zum Konzert nach UK, sie hatten Sex und er erzählte ihr das Blaue vom Himmel. Aber als sie ihm mitteilte, dass sie schwanger sei, soll er sie geghostet haben, das heißt, er stellte sich tot.

Den Text und zwei Screenshots von ihrer Whatsapp-Unterhaltung stellte sie online. Sie betonte auch immer wieder, dass sie nie auch nur um einen Cent von ihm wollte, sondern es ginge ihr nur um Respekt. Jetzt ist ihre fette Lüge aber aufgeflogen. DJ Spade, über den sie Drake überhaupt kennenlernte, schlug sie quasi mit ihren eigenen Waffen.

In ihrem Chat sagte Layla nämlich die komplette Wahrheit. Alles ist nur ein PR-Gag ihrerseits, damit ihre Follower-Zahlen steigen und ihre Gagen höher werden. Sie wörtlich: „Bis die Wahrheit rauskommt, habe ich schon jede Menge Kohle gemacht.“ Der DJ machte einen Screenshot von der Unterhaltung und stellte diesen online. Die Alte scheint nicht nur selten skrupellos und geldgeil zu sein, sie ist auch noch selten dämlich. (LK)