Donnerstag, 20. April 2017, 11:40 Uhr

Harry Styles: Plagiatsvorwürfe

Hat der britische Boygroup-Star Harry Styles seinen neuen Song ‚Ever Since New York‘ dreist abgekupfert? Das behauptet zumindest die Rockband Badfinger. Da sind sie also wieder die üblichen Plagiatsvorwürfe…

Harry Styles: Plagiatsvorwürfe
Foto: SonyMusic/Medina

Seinen Karrierestart als Solokünstler hätte sich der 23-Jährige wohl anders vorgestellt. Obwohl seine Debütsingle ‚Sign Of The Times‘ gerade die Charts weltweit erobert, hat er mit seinem neuen Song ‚Ever Since New York‘ wohl weniger Glück. Diesen soll er nämlich zu großen Teilen von der Rockband Badfinger geklaut haben. So soll der Track frappierende Ähnlichkeiten zu deren Hit ‚Baby Blue‘ aus dem Jahr 1971 aufweisen.

Klar, dass der One Direction-Sänger alles andere als erfreut über diese unliebsamen Anschuldigungen ist. Ein Insider verrät gegenüber der Zeitung ‚The Sun‘: „Das ist die letzte Sache, die Harry jetzt braucht. Sein Start als Solokünstler ist nicht wirklich nach Plan verlaufen und das ist eine weitere Störung.“

Doch nicht nur das: Der britische Mädchenschwarm würde sich die Vorwürfe nämlich persönlich sehr zu Herzen nehmen: „Er ist sehr stolz auf sein neues Material. Dass er beschuldigt wird, einen Riff zu klauen, wird sicherlich weh tun.“

Der Boyband-Star scheint wahrlich vom Pech verfolgt zu sein. Schon die Veröffentlichung von ‚Sign Of The Times‘ stand unter keinem guten Stern. So war die Single am Erscheinungstag nicht beim wichtigsten Streamingdienst Spotify aufrufbar – der Albtraum eines jeden Künstlers. Bleibt nur zu hoffen, dass der Musiker in Zukunft endlich wieder mehr Glück hat.