Freitag, 21. April 2017, 22:30 Uhr

Jay Z sucht neue Geschäftspartner

Jay Z soll auf der Suche nach neuen Investoren für sein Musik-Unternehmen ‚Roc Nation‘ sein. Der 47-Jährige unterschrieb im Jahr 2008 einen Deal mit ‚Live Nation‘ über umgerechnet rund 140 Millionen Euro.

Jay Z sucht neue Geschäftspartner
Foto: FameFlynet/WENN.com

Der Vertrag wird aber im nächsten Jahr auslaufen. Nun können entweder Jay Z oder ‚Live Nation‘ ihren Anteil an die andere Partei verkaufen. ‚Live Nation‘ soll zwar weiterhin mit dem Rapper zusammenarbeiten wollen, aber nur dann, wenn es um seine Touren gehe, da dies lukrativer für sie sei. Ein Vertrauter erzählte dazu der Kolumne ‚Page Six‘: „Jays Vertrag mit ‚Live Nation‘ wird nicht verlängert. Sie haben zwar seine Rechte und Musik eingekauft, aber werden es nicht fortführen wollen. Sie sind nicht mehr in dem Geschäft tätig, aufgenommene Musik zu kaufen.“

‚Roc Nation‘ vertritt immerhin große Stars wie Rihanna, Meek Mill, Shakira und auch Jay Z selbst. Der Musikmogul und Desiree Perez, eine ranghohe Managerin von ‚Roc Nation‘, trafen sich kürzlich mit Lucian Grainge, dem Vorstand der ‚Universal Music Group (UMG)‘, woraufhin spekuliert wurde, dass diese die bald zu erwerbenden Anteile kaufen möchten. Falls dem wirklich so sei, könnte der Musiker noch mehr in seinen Musik-Streaming-Service Tidal investieren. Tidal steht in Konkurrenz zu Spotify und Apple Music. Ein Nahestehender von ‚UMG‘ äußerte sich dazu wie folgt: „Unsere Partnerschaft ist sehr bedeutend. Jay Z ist phänomenal und es wäre großartig, noch mehr mit ihm zusammenzuarbeiten. Aber es gab noch keine Diskussion darüber, dass ein Vertrag über ‚Roc Nation‘ zustande kommen könnte.“