Samstag, 22. April 2017, 16:43 Uhr

Chloe Sevigny auf Instagram: "Ein paar entschuldigen sich bei mir"

Chloe Sevigny liket die Bilder ihrer Instagram-Trolle. Die Schauspielerin (‚American Horror Story‘) hat über 570.000 Follower. Für die negativen Kommentare unter ihren Fotos hat sie sich eine schlaue Strategie angeeignet.

Chloe Sevigny auf Instagram: "Ein paar entschuldigen sich bei mir"
Foto: WENN.com

Dem Magazin ‚The Edit‘ erzählt sie: „Nachdem sie etwas Gemeines gepostet haben, gehe ich auf ihr Profil und like eines ihrer Bilder. Ein paar der Leute entschuldigen sich danach bei mir.“ Die 42-jährige Schauspielerin hat ihre eigene Insta-Serie erschaffen, um „alternative Schönheitsideale“ zu zeigen. Sie empfinde es als sehr inspirierend, Frauen zu sehen, die nicht den konventionellen Schönheiten entsprechen und verrät: „Wenn ich Rihanna zeige, würden es die Klatschblätter lieben. Ich erzeuge aber keinen Mainstream-Erfolg. Die Presse hat es nicht leicht, mich zu verstehen.“

Die ständige Kritik missfällt der Schauspielerin und sie beschwert sich: „Wir sind eine Kultur der Dunkelheit, in der jeder ein Kritiker ist. Susan Sarandon und Katy Perry werden von Liberalen und Konservativen angegriffen. Und ich bin zutiefst entsetzt über die Beleidigungen, die Lena Dunham über sich ergehen lassen muss.“

Die Schauspielerin verurteilt auch die heutige Selbstvermarktung. Ihrer Meinung nach stellen soziale Medien alles makellos dar. „Ich bin 42 und berühmt. Wozu sollte ich mich selbst vermarkten? Das wäre ekelhaft“, erklärt sie. Außerdem missfalle ihr die Mode der heutigen Jugendlichen: „Ich finde die Millenials äußerst seltsam. Als ich Teenager war, erkannte man an meiner Kleidung, wer ich sein wollte. Heute gibt es keine Ausrichtungen mehr, alle ziehen sich gleich an.“ Über ihr Auftreten in vielen erfolgreichen Filmen und TV-Shows zeigt sich Chloe sehr zufrieden: „Ich habe was meine Filmwahl betrifft erst ein mal einen Kompromiss gemacht, um meiner Mum bei ihrem Hauskauf zu helfen. Ich konnte bisher sehr gut meine Integrität bewahren.“