Samstag, 22. April 2017, 11:29 Uhr

Mary J. Blige: Der Ex bezahlte mit ihrem Geld Reisen mit Geliebter?

Im Juli 2016 reichte US-Megastar Mary J. Blige (46) nach 12 Jahren Ehe die Scheidung von Martin Isaacs ein. Die Gerichtsverhandlungen über die Aufteilung des Vermögens sind nun im vollen Gange und immer mehr hässliche Details kommen ans Tageslicht. So wirft die Sängerin ihrem Ex vor 420.000 Dollar „Reisekosten“ mit seiner Geliebten von ihrem Geld bezahlt zu haben.

Mary J. Blige: Der Ex bezahlte mit ihrem Geld Reisen mit Geliebter?
Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Betrogen zu werden ist ja immer irgendwie eklig, aber bei der Vorstellung, dass der Partner seine Liebesausflüge, romantischen Dinner und Hotelunterkünfte auch noch mit deinem Geld bezahlt, stellen sich einem die Fußnägel auf. Mary J. Blige muss genau das gerade erleben. Laut „People“- Magazin sagt die Sängerin in den Gerichtspapieren, ihr Ex Martin habe fast eine halbe Millionen Dollar von ihrem Geld für seine Geliebte ausgegeben und das Geld dann unter Reisekosten verbucht.

Mehr: Mary J. Blige will ihren Grammy zurück – und das Auto auch

Die R’n’B- Legende und Martin „Kendu“ Isaacs waren 12 Jahre verheiratet. Er half ihr damals aus der Drogensucht und brachte sie wieder zurück in ein normales Leben. Er wurde ihr Manager und sie die Stiefmutter seiner Kinder. Schade, dass ihre Beziehung jetzt so extrem hässlich endet. (LK)