Montag, 24. April 2017, 15:29 Uhr

Hier wird Kylie Jenner vom roten Teppich vertrieben

Ich-Darstellerin und Model Kylie Jenner (19) wurde am Samstagabend (22. April) von Tierrechtlern offenbar vom roten Teppich verscheucht. Die On-/Off-Freundin von Rapper Tyga (27) war da zur großen Eröffnung des ‚Sugar Factory’-Restaurants in Las Vegas erschienen.

Hier wird Kylie Jenner vom roten Teppich vertrieben
Foto: Judy Eddy/WENN.com

Just als sie gerade damit angefangen hatte, in einem engen Minikleid für die Fotografen auf dem roten Teppich zu posieren, gab es wilde Protestlaute. Wie ein ‚TMZ’-Clip zeigt, waren nämlich einige Tierrechtler zugegen, die Bilder von gequälten Tieren hochhielten und schrien: „Kylie Jenner, du hast Blut an deinen Händen!“ Die 19-Jährige brach dann auch gleich genervt ihr Posing ab, während die Tierschützer weiter aufdrehten. Der Protest richtete sich offenbar ganz konkret gegen die Schwester von Kim Kardashian (36) selbst, die zwar nicht bei dem Event aber in der Vergangenheit schon einmal mit Echtpelz unterwegs war. Manche der Pelze sollen sich mittlerweile angeblich nur als Fälschung herausgestellt haben, was aber den Tierrechtlern offensichtlich egal ist.

Immerhin gaben sie ihre Meinung nur mit Worten kund und griffen den Reality-TV-Star nicht auch körperlich an. Kim Kardashian hatte 2012 in der gleichen Situation dagegen nicht so viel Glück. Sie wurde damals nämlich bei einer Veranstaltung in London von einer Tieraktivistin mit einem weißem Pulver beworfen. Von diesem nahm man zuerst an, dass es möglicherweise entflammbar wäre. Am Ende stellte es sich aber glücklicherweise doch nur als normales Backmehl heraus…(CS)