Montag, 24. April 2017, 11:42 Uhr

So wurde Alexander "Honey" Keen beim "Henssler" gemobbt

In der gestrigen Episode von ‚Grill den Henssler‚ wurden nicht nur Schnitzel in die Pfanne gehauen. Auch Alexander Keen alias Honey wurde ziemlich fies fertig gemacht. Die Fans sind geschockt über die Unverschämtheit der anderen Anwesenden der Sendung.

Alexander "Honey" Keen wurde bei "Henssler" gemobbt
Foto: VOX/Frank Hempel

Der Ex-Freund von Kim Hnizdo, die als Kandidatin bei ‚Germanys Next Topmodel‘ bekannt wurde, steht momentan stark im Rampenlicht und wird in viele TV-Shows eingeladen. Natürlich darf da auch ‚Grill den Henssler‘ nicht fehlen. Aber Steffen Henssler (44) hat sich für diesen besonderen Koch-Gegner auch etwas ganz besonders fieses ausgedacht. Zum dritten Gang holte er Honey Dschungelcamp-Kollegin Gina-Lisa Lohfink als Überraschungsgast ins Studio und gab seine Kochschürze an die 30-Jährige ab. Er stand ihr jedoch als Coach zur Seite und ließ einen fiesen Diss nach dem nächsten vom Stapel: „Für die Pfeife wird es schon reichen!“

Alexander "Honey" Keen wurde bei "Henssler" gemobbt
V.l.: Starkoch Steffen Henssler, Gina-Lisa Lohfink, Verena Kerth, Eko Fresh, Koch-Coach: Stefan Wiertz und Alexander „Honey“ Keen. Foto: VOX/Frank Hempel

Auch Ruth Moschner warf Alex vor, er würde nur eine Show abziehen. Gina-Lisa selbst sagte: „Ich weiß nicht, ob er mich ausnutzt, um noch berühmter zu werden.“ Die Fans sind schockiert über die Behandlung ihres TV-Lieblings. Kommentare wie „Der Umgang mit Honey ist ziemlich geschmacklos“ oder „Die Sendung ist nicht fair“ kann man auf Facebook lesen. Immerhin stehen seine Fans hinter ihm, aber die Aktion hat dem Sunnyboy wohl trotzdem gehörig die Suppe versalzen.

Alexander "Honey" Keen wurde bei "Henssler" gemobbt
Foto: VOX/Frank Hempel