Dienstag, 25. April 2017, 8:55 Uhr

Blake Shelton: "Schwer zu verstehen, warum Gwen mit mir zusammen sein will"

Blake Shelton kann die Verwunderung über seine Beziehung zu Gwen Stefani verstehen. Das Paar machte seine Liebe im November 2015 bekannt, nachdem sie gemeinsam als Juroren bei der amerikanischen Version von ‚The Voice‘ auftraten. Und obwohl der 40-jährige Country-Sänger zugibt, dass er die Faszination, die die Beziehung bei Fans verursacht, nicht verstehen kann, ist er sich selbst nicht sicher, wie er es geschafft hat, die 47-jährige Sängerin rumzukriegen.

Blake Shelton: "Schwer zu verstehen, warum Gwen mit mir zusammen sein will"
Foto: Nicky Nelson/WENN.com

In der ‚Today‘-Show sagte Shelton während eines Auftritts mit Stefani und den weiteren Juroren Adam Levine und Alicia Keys: „Zur Verteidigung dieser Leute: Ich glaube, es ist sehr schwer für sie zu verstehen, warum Gwen mit mir zusammen sein will. Das kann ich ihnen nicht vorwerfen.“ Derweil mischt sich Stefani trotz neuer Beziehung kräftig in die Liebeleien ihres Ex Gavin Rossdale ein. Nachdem kürzlich Fotos auftauchten, die Sophia Thomalla knutschend mit dem Musiker zeigen, ließ sich ihr On-Off-Freund Till Lindemann auf dem roten Teppich direkt mit einer anderen blicken. Doch nun hat sich auch ‚The Voice‘-Jurorin Gwen Stefani zu der Knutscherei ihres Ex geäußert.

So plauderte ein Freund der Musikerin gegenüber dem amerikanischen Magazin ‚Star‘ aus: „Gwen konnte nicht aufhören, mit den Augen zu rollen. Sie sagt, Gavin sehe wie ein Narr aus und sie sei froh, ihn los zu sein, aber es traf einen Nerv. Gwen verlor keine Zeit und sagte Gavin, sie wolle ihre Kinder nicht in der Nähe dieses Mädchens sehen – oder irgendwelchen anderen Leuten, mit denen er schläft.“