Dienstag, 25. April 2017, 22:35 Uhr

Sam Claflin und diese Stars lehnten „Game of Thrones“-Rollen ab

„Game of Thrones“ ist schon längst Kult. Die Serie machte viele davor komplett unbekannte Schauspieler zu Hollywood-Stars. Umso mehr ärgern sich jetzt die Darsteller, die damals eine Rolle in dem HBO-Format ablehnten. Unter ihnen ist auch so mancher internationaler Star.

Sam Claflin und diese Stars lehnten „Game of Thrones“-Rollen ab
Frauenschwarm Sam Claflin. Foto: Joe/WENN.com

Gillian Anderson als Cersei Lannister
Der „Akte X“-Star Gillian Anderson (48) war die erste Wahl für die intrigante Königin Cersei. Ihre Rolle gehört zu den wichtigsten überhaupt. Statt dem rothaarigen Serien-Star, wurde dann Lena Headey (43) engagiert.

Lily Allen als Yara Greyjoy
Das wäre ein echtes Ding gewesen, wenn Lily Allen (31) und ihr Bruder Alfie (30) auch noch in „GoT“-Gewister gespielt hätten. Die Sängerin sollte nämlich die Rolle der Yara Greyjoy bekommen. Dafür hätte sie allerding mit ihrem Bruder vor der Kamera knutschen müssen! Wie eklig ist das denn bitte?!

Sam Claflin als Jon Snow
Frauen überall auf der Welt lieben die weichen Augen des „Jon Snow“-Darstellers Kit Harington (30). Dabei sollte eigentlich Sam Clafin (30) den sexy Nordmann spielen. Den kennt man als „Finninck“ aus der Blockbsuster-Reihe „The Hunger Games“ und als attraktiven Rollstuhlfahrer aus der Romanze „Ein ganzes halbes Jahr“.

Tamzin Merchant als Daenerys Targaryen
Mutter der Drachen. Sexsymbol, Hollywood-Star. Emilia Clarke (30) hat ihrer Rolle als Daenerys sehr viel zu verdanken und die Fans waren von Anfang an begeistert von ihrer Darstellung und ihren dicken Augenbrauen. In der engeren Auswahl war auch Tamzin Merchant (30), die in „The Tudors“ schon die Catherine Howard mimte. HBO entschied sich dann aber für Emilia. Zum Glück!