Donnerstag, 27. April 2017, 21:53 Uhr

Demi Lovato ärgert Fans mit diesem Gebräu

Ein Trend wabert ja seit einiger Zeit durch’s Netz, die Vermarktung von sogenanntem Detox Teas, der einem ja beim Abnehmen helfen soll. Doch diese Mode macht auch nicht bei den Promis halt, wie auch jüngst bei Demi Lovato.

Demi Lovato ärgert Fans mit diesem Gebräu
Foto: Instagram/DemiLovato

Die 24-Jährige postete gestern auf ihrem Instagram ein Bild von sich mit dem Trend-Getränk aus den USA und dem Text: “Dieses Jahr geht’s um #selbstliebe”. Dann erklärt die Sängerin und Schauspielerin, dass sie für den Sommer keinen Blähbauch haben mag und ihr der Detox-Tea von Teami dabei hilft. “Tag 7 und es ist so einfach!” verkündet sie glücklich.

Doch was ist aus Demi geworden, die sich selbst mit 18 wegen Bulimie und Depressionen in die Klinik einweisen ließ? Die immer dafür stand, zu ihrem Körper zu stehen und dafür plädierte sich nie für andere verändern zu wollen? Einige Fans bekunde ihr Entsetzen jedenfalls offen: “Das kommt von einer Person, die an Bulimie litt? Du promotest genau das, wofür du immer gegen gestimmt hast!”

Den Ärger kann man schon verstehen, vor allem auch, wenn seine Fans dazu aufgefordert werden, ihr Geld für überteuerten Detox Tee auszugeben. Doch nicht nur der Preis und der Ärger über ihren Meinungswandel lässt Kritiker aufhorchen, nein auch was hinter dem Tee steckt. Gesundheitsexperten warnen nämlich vor dieser Art von Tee. Der enthält ein Abführmittel, das als Sennablatt bekannt ist und Irritationen im Dickdarm verursachen kann, zudem wichtige Nährstoffe von dort eliminiert.

Praxisvita.de zitiert die britische Ärztin Dr. Lauretta Ihonor, die sich für ein Verbot einsetzt: „Teatoxes sind Detox-Tees, die behaupten, den Körper zu entgiften und bei der Gewichtsabnahme zu unterstützen. Die meisten Nutzer haben aber überhaupt keine Ahnung, dass das Laxativum Senna in diesen Tees keine Gewichtsabnahme bewirkt, sondern zu extremer Dehydrierung und Schäden an Darm, Leber, Nieren, Herz und Muskeln führen kann, wenn es länger als ein bis zwei Wochen eingenommen wird. Übermäßiger Konsum kann sogar zum Tod führen“.

Man kann nur hoffen, dass Lovato, die gerade auch ein neues Löwentattoo präsentierte, sich mit dieser Art von Werbung nicht ihr Image ruiniert und die Fans ihr treu bleiben. (LB)