Donnerstag, 27. April 2017, 12:53 Uhr

Ewan McGregor in "Winnie Puuh"

Gerüchteweise arbeitet Walt Disney gerade an einer Realverfilmung des Kinderfilm-Klassikers „Winnie Puuh“. Die Hauptrolle in dem Remake soll dabei Ewan McGregor (46) übernehmen. Ein erwachsener Mann soll einen dicken, kleinen, gelben Bären spielen? Nein, bei der Neuverfilmung erwartet die Fans eine ganz neue Geschichte.

Ewan McGregor in "Winnie Puuh"
Foto: Tony Oudot/WENN

Die Bande zwischen Walt Disney und Ewan McGregor werden immer intensiver. Gerade erst lieh er dem Filmgiganten seine Stimme als Kerzenhalter „Lumiére“ in „Die Schöne und das Biest„. Jetzt soll der Brite in Gesprächen für eine Hauptrolle sein. Denn Disney will nun auch eine Live-Action-Verfilmung des Zeichentrickfilms „Winnie the Pooh“ machen.

Dabei soll der Schauspieler aber nicht den süßen Bären spielen, sondern Christopher Robin, das ist der kleine Junge, der mit den lustigen Tieren befreundet ist. Inzwischen ist Christopher aber groß geworden und ein Erwachsener mit stressigem Job, Frau und Familie. Er hat seine Fantasie verloren und nur dank Winnie wird er sich wieder auf das Kind in sich zurückbesinnen können.

Das Drehbuch soll laut „Hollywood Reporter“ Allison Schroeder schreiben, aus deren Feder schon „Hidden Figures“ stammte. Regie wird der Deutsche Marc Forster (47) führen. Den kennt man eigentlich für Actionfilme wie „World War Z“ und „Ein Quantum Trost“, er ist aber auch der Mann hinter den sehr einfühlsamen Dramen „Drachenläufer“ oder „Monster´s Ball“, für den Halle Berry (50) 2002 den Oscar als beste Hauptdarstellerin gewann. (LK)