Donnerstag, 27. April 2017, 12:12 Uhr

Kim Kardashian: Angst-Attacken in Dubai?

Kim Kardashian leidet seit dem Überfall in Paris unter Angstattacken. Die zweifache Mutter kann es nicht mehr ertragen, wenn mehrere Dutzend Paparazzi sie beim Shoppen verfolgen. In einer aktuellen Folge von ‚Keeping Up With The Kardashians‘ geht die Frau von Kanye West das erste Mal seit dem Überfall in Paris shoppen.

Kim Kardashian: Angst-Attacken in Dubai?
Foto: Nicky Nelson/WENN.com

Dabei wird sie von vielen Paparazzi verfolgt, die durch das Schaufenster in Dubai das Model ablichten. Plötzlich wird die 36-Jährige unruhig und schaut immer wieder unsicher zu der Menge rüber, die sich vor dem Geschäft drängelt. Ihre Shopping-Begleitung, Jen Atkin, merkt das und fragt, ob sie die Menge verunsichere. „Ja“, antwortet Kardashian, „Das war es, wofür ich mich gefürchtet habe. Es ist diese Panik, die in mir aufsteigt.“

Durch die Anwesenheit der Presse wird ihr Aufenthaltsort bekannt: „Wenn sich so viele Menschen versammeln, schreiben sie in die sozialen Medien sowas wie ‚Kim ist in der Mall, sie ist da‘. Dann wissen alle Leute, wo ich gerade bin und das macht mir echt Angst. Das traumatische Ereignis in Paris scheint sie noch nicht überwunden zu haben. (Bang)