Freitag, 28. April 2017, 5:48 Uhr

Ed Sheeran: Wollte er seinen Giga-Hit gar nicht haben?

Ed Sheeran wurde geraten, dass er ‚Shape of You‘ behalten sollte. Steve Mac, der den Hit mit dem 26-jährigen Rotschopf und Johnny McDaid von Snow Patrol schrieb, hat offenbart, dass sie keine Ahnung hatten, wie erfolgreich der Song werden würde und wie sie ihn schreiben konnten, ohne dabei an Ed zu denken.

Ed Sheeran: Wollte er seinen Giga-Hit gar nicht haben?
Foto: Dan Jackman/WENN.com

„Ed, ich und Johnny dachten nie, dass es ein Ed Sheeran-Song war – wir dachten nur es war ein guter Popsong“, erzählte der 45-jährige Produzent. „Ed spielte mir das vor, was er für die erste Single von ‚Divide‘ hielt, was erstaunlich klang. Also haben wir angefangen zu schreiben und innerhalb der ersten zwei Stunden entstand ‚Shape Of You‘. Steve verriet dem ‚Daily Star‘ auch, dass der ‚Atlantik Records‘ Labelchef, Ben Cook, dem Trio geraten habe, es nicht an jemand anderen zu geben und darauf zu bestehen, dass Ed es als seine Lead-Single auf seinem Album ‚Divide‘ haben sollte.

Außerdem offenbarte er, dass die ‚Alarm‘-Hitmacherin Anne-Marie, die Ed bei seiner aktuellen Tournee in Großbritannien unterstützt, dafür verantwortlich war, dass er den ‚Thinking Out Loud‘- Sänger getroffen habe.

Auf die Frage, wie er dazu kam mit dem Megastar zu arbeiten, sagte er: „Das war alles Anne-Marie. Sie rief mich an und sagte: ‚Mein Kumpel will mit dir schreiben.‘ Ich rollte mit meinen Augen und meinte: ‚Okay hat er vorher schon was gemacht?“ Als er dann erfahren habe, dass es sich um Ed Sheeran handelte, habe er natürlich eine Lücke in seinem Terminkalender finden können. „Wir bringen für andere Künstler so viele Singles heraus. Wir haben eine tolle Verbindung.“ Der einzige Unterschied zwischen ihm und Ed sei die Tatsache, dass niemand wisse, wer er sei. „Ich bin der Glückliche. Niemand auf der Straße weiß, wer ich bin.“