Samstag, 29. April 2017, 13:39 Uhr

Urlaubsreise: Katie Price musste Tochter am Airport zurücklassen

Katie Price flog gezwungenermaßen ohne ihre Tochter auf die Malediven. Kurz vor dem Check-In am Flughafen bemerkte das ehemalige Model, dass der Pass ihrer kleinen Tochter abgelaufen war. Trotzdem entschied sich die brünette Schönheit dazu, auch ohne ihre Tochter den Luxus-Familien-Urlaub fortzusetzen.

Urlaubsreise: Katie Price musste Tochter am Airport zurücklassen
Foto: Rocky/WENN.com

So erklärte sie in der britischen Sendung ‘Loose Women’: „Der Typ hinter dem Schalter fragte, wer von meinen Kindern Princess sei und dass sie nicht mitfliegen könne. Ich sagte ihm, dass wir alle zusammen fliegen müssen. Doch er stellte klar, dass es ihr nicht erlaubt ist. Ich dachte länger darüber nach, ob ich bei ihr bleiben oder doch lieber fliegen sollte.

Neben Princess hat Katie den dreijährigen Jett, die zweijährige Bunny, den 11-jährigen Sava Andreas und den 14-jährigen Harvey. Da die 38-jährige Gattin von Ex-Pornomodel Kieran Hyler keinen neuen Flug für ihre Familie buchen konnte, entschied sie sich dazu, ihre neunjährige Tochter am nächsten Tag hinterherfliegen zu lassen: „Für die ganze Woche sollte es keine weiteren Flüge geben, die noch sieben freie Plätze hatten. Deshalb musste sie bei einem Verwandten bleiben. Am nächsten Tag konnte sie dann hinterherkommen.

Leicht sei die Entscheidung jedoch nicht gewesen: „Es war wie in ‘Final Destination’: Was ist, wenn ich ins Flugzeug steige und etwas passiert. Oder was wäre, wenn ich geblieben wäre und meiner Familie etwas zugestoßen wäre? Man kann in solchen Situationen irre werden und muss sich immer wieder selbst auf den Boden zurückholen. Ich behandle jeden Tag so, als wäre es mein letzter, denn du weißt nie, was passieren wird.“