Sonntag, 30. April 2017, 15:20 Uhr

10 legendäre Stars und Bands, die nie einen Nr.1-Hit in den USA hatten

Wohl fast alle kennen die nachfolgenden Künstler, die allerdings kurioserweise nie einen Nummer 1 Hit in den USA hatten. Trotz deren teilweise jahrzehntelangen Bekannt-und Beliebtheit werden deren Songs noch immer gehört und feiern sie selbst noch heute.

10 legendäre Stars und Bands, die nie einen Nr.1-Hit in den USA hatten
Bruce Springsteen. Foto: Emma Bryant/WENN.com

10. The Kinks
“You Really Got Me” ist wahrscheinlich eines der bekanntesten Lieder der Band und jeder weiß sofort innerhalb der ersten paar Sekunden, wer sie sind. Gegründet 1963 als The Ravens starteten sie im Sommer 1964 als The Kinks durch und eroberten im Sturm die Herzen der amerikanischen und europäischen Rock-Fans.

9. Ramones
1974 von Joey, Johnny & Dee Dee Ramone gegründet, wurden sie in den darauffolgenden Jahren zu der Punk Rock Band der Szene. Lieder wie “Blitzkrieg Bop” oder “I Wanna Be Sedated” sind Klassiker von ihnen, doch nur “Rockaway Beach” schaffte es je in die Top 100 der Single Charts, nämlich Platz 66. Trotzdem sind sie Legenden, die niemals in Vergessenheit geraten.

8. Nirvana
“Come As You Are”, wie einst Nirvana sangen, beschreibt die Grunge Band aus den 1980ern perfekt. Trotz ihrer Skandale in den frühen 1990ern sind sie eine der bekanntesten Bands dieser Szene. Und nach dem Tod Kurt Cobains im Jahr 1994 sind sie weiterhin beliebter denn je. Ihr wohl berühmtester Song “ Smells Like Teen Spirit” war auch ihr erfolgreichster, der 1991 allerdings lediglich Platz 6 erzielte und noch heute gefeiert wird.

7. The Clash
“London Calling” schaffte es, die Musikszene radikal zu beeinflussen, es wurde dank The Clash mehr und mehr über soziale und politische Themen in Großbritannien gesprochen. Auch in den USA erreichten sie ein großes Publikum und landeten 1982 mit “ Rock The Casbah” immerhin auf Platz 8.

6. Bruce Springsteen
“Born In The USA” eines der wohl bekanntesten Lieder des „Boss“. Der Rock-Dinosaurier aus New Jersey erhielt unzählige Grammy Award Nominierungen und landete in seiner Heimat nie einen Nummer-1-Hit, doch bleibt er für uns die Nummer eins der Rock- Solokünstler.

5. Bob Marley
Mitte der 1970er Jahre begann sein Welterfolg. Der Mann aus Jamaika, der der Reggae-Musik weltweit zum Durchbruch verhalf, schaffte es nie an die Spitze. Im Herbst 1980 sollte Marley mit Lionel Richie und dessen Band The Commodores auf IUS-Tour gehen und dort endgültigen Durchbruch in den USA schaffen. Dioch da war sein Körper schon von Kebsmetastasen zerfressen. Noch immer werden seine Songs noch heute mehrfach auf den Musikplattformen wie Spotify gestreamt.

4. The Who
„Wie Wer?“ fragen sich wahrscheinlich die jüngeren Leser: na The Who aus London, die die Rock’n’Roll Szene Großbritanniens und später der Welt in den 1960ern aufmischten. Sie sind für viele Musiker Vorbilder, alleine Songs wie “My Generation” oder “Who You Are” gehören zu ihren größten Hits.

3. Jimi Hendrix
Er kam, spielte Gitarre und siegte. So könnte man das Leben des jungen Hendrix beschreiben. Noch bevor er 28 Jahre alt wurde, starb der junge Künstler, hinterließ aber wunderbare Songs, die selbst heute noch von vielen Musikern bewundert werden. Allein das Cover von Bob Dylans “All Along The Watchtower” , machte ihn einzigartig.

2. Led Zeppelin
Die Herrschaften gelten als Ursprung des Heavy Metals, wenn man Musikkennern zustimmen mag. 1968 gegründet, eroberten die Briten die Musikszene und die Welt mit Liedern wie “Stairway To Heaven”: Mit 300 Millionen verkauften Alben zählen sie zu den erfolgreichsten Bands aller Zeiten. Trotzdem reichte es nie für einen Platz 1 in den Charts.

1. Bob Dylan
“Like A Rolling Stone” oder “ Knockin’ On Heavens Door” sind seine wohl bekanntesten und berühmtesten Songs, die ihn einst auch zum Symbol der amerikanischen Anti-Kriegsbewegung machten. Doch der Mann, der 2016 den Literaturnobelpreis erhielt, landete mit einem Song nie auf Platz 1.