Montag, 01. Mai 2017, 9:47 Uhr

Val Kilmer bestätigt Krebsgerüchte

Obwohl er entsprechende Gerüchte seit ungefähr zwei Jahren bestritten hatte, gestand Hollywoodstar Val Kilmer nun, vom Krebs geheilt zu sein.

Val Kilmer bestätigt Krebsgerüchte
Foto: WENN.com

Der Gesundheitszustand des 57-jährige Schauspielers hatte zuletzt im Oktober letzten Jahres für Verwirrung gesorgt, als sein Filmkollege Michael Douglas offenbarte, Kilmer leide unter Kehlkopfkrebs. Der 72-Jährige sei „falsch informiert“ gewesen. „Val ist ein wunderbarer Kerl, der genau das vor sich hat, das auch ich hatte. Es sieht nicht besonders gut aus“, so Douglas damals.

Doch bei einer Fragerunde in einem Reddit-Forum bestätigte Kilmer, der bei ‚Top Gun 2‘ sein Comeback feiern soll, nun die Krebserkrankung. Ein Fan fragte: „Vor einiger Zeit hat Michael Douglas behauptet, dass du Krebs im Endstadium hast. Was für eine Geschichte steckt dahinter?“ Der einstige §Batman“-Star antwortete daraufhin: „Er hat wahrscheinlich versucht, mir zu helfen, da die Presse offensichtlich gefragt hat, wo ich in den Tagen war. Ich hatte eine Heilung von Krebs, aber meine Zunge ist immer noch geschwollen, heilt aber die ganze Zeit. Weil ich immer noch nicht wie ich selbst klinge, denken die Leute, dass ich noch immer angeschlagen sein könnte.“ Was Kilmer mit Heilung meint und ob er der Krebs zurückgegangen ist sagte er nicht.

Die Formulierung „Heilung von Krebs“ sei offenbar auf den Glauben des Schauspielers zurückzuführen, mutmaßen einige Gazetten. So soll er der religiösen Gemeinschaft „Christliche Wissenschaft“ angehören, die fest daran glaubt, dass Krankheiten durch Beten geheilt werden könnten. Zuletzt postete Kilmer Mitte April Fotos von sich bei Twitter, vor zwei Tagen dann ein Video bei Instagram. (PV)