Dienstag, 02. Mai 2017, 13:26 Uhr

Ryan Reynolds: Das hat Blake Lively aus ihm gemacht

Durch Blake Lively ist Ryan Reynolds eine „mitfühlendere Person“ geworden. Der 40-Jährige schwärmte von seiner Ehefrau, mit der er zwei gemeinsame Töchter, die zweijährige James und die sieben Monate alte Ines, hat.

Ryan Reynolds: Das hat Blake Lively aus ihm gemacht
Foto: WENN.com

„Sie reagiert auf alles mit Empathie. [Auch] auf Wut [und] auf Hass. Sie nimmt sich die Zeit, darüber nachzudenken, was Menschen passiert ist, als sie fünf oder sechs Jahre alt waren. Und [damit] hat sie mich auch zu einer einfühlsameren Person gemacht.“ Der Kanadier verriet in einer Nachricht, die auf dem Instagram-Account von ‚Humans of New York‘ zur diesjährigen ‚Met Gala‘ am Montag (1. Mai) veröffentlicht wurde, zudem: „Ich hatte ein sehr schwieriges Verhältnis zu meinem Vater. Bevor er starb, erinnerte sie mich an Dinge in Bezug auf ihn, an die ich mich eigentlich nicht erinnern wollte. Sie brachte mich dazu, dass ich mich an die guten Zeiten erinnerte.“

Erst vor Kurzem sprach die 29-Jährige über ihre Beziehung zu Ryan. Bei ‚The Jess Cagle Interview‘ sagte sie: „Wir waren lange Zeit wirklich gute Freunde und wir haben uns auch als Freunde kennengelernt. Es hat eineinhalb Jahre gedauert, bis es ‚Klick‘ gemacht hat.“ Das Paar war gestern auch zu Gast bei der Met-Gala in New York. (Bang)