Mittwoch, 03. Mai 2017, 19:48 Uhr

Led Zeppelin: Gibt es etwa ein Comeback?

Für die legendäre US-Band Led Zeppelin könnte bald eine Wiedervereinigung anstehen. Zumindest gibt es diese Gerüchte, nachdem Frontmann Robert Plant auf seiner Website eine mysteriöse Nachricht veröffentlichte.

Led Zeppelin: Gibt es etwa ein Comeback?
John Paul Jones, Jimmy Page, Robert Plant and Jason Bonham 2012. Foto: WENN

Die Homepage des 68-Jährigen zeigt derzeit einen schwarzen Bildschirm, auf dem die Worte „Any time now…“ geschrieben stehen. Fans glauben nun, dass er bald verkünden wird, dass sich die Band wieder zusammenfinden wird. Vertraute sollen der Website ‚Feel Numb‘ verraten haben, dass der Rocker und seine alten Bandkollegen Jimmy Page, John Paul Jones und John Bonham einen Auftritt beim ‚California’s Desert Trip Festival‘ in Indio im kommenden Oktober planen. Gleichzeitig wird aber auch spekuliert, dass Robert in Kürze sein neues Album mit Sensational Space Shifters veröffentlichen wird.

Im Dezember 2007 standen Led Zeppelin zuletzt gemeinsam auf der Bühne, damals bei dem ‚Ahmet Ertrugen Tribute Concert‘ in der O2 Arena in London.

Robert Plant und Jimmy Page standen zudem 2015 gemeinsam vor Gericht. Ihnen wurde vorgeworfen, Musik aus dem Instrumental-Lied ‚Taurus‘ in ihrem größten Hit ‚Stairway To Heaven‘ verwendet zu haben. Sie wiesen alle Anschuldigungen von sich. Lediglich dass sie einen Teil eines anderen Songs von ‚Spirit‘ bei einem Konzert ihrer ersten Tour in Skandinavien für ein Medley benutzten, gaben die Briten zu. Die englische Band wurde 1968 gegründet, doch nachdem Schlagzeuger Jason Bonham 1980 starb, löste sich die Gruppe auf. Bei der Comeback-Show 2007 nahm Bonhams Sohn seinen Platz ein und sagte im Anschluß, er glaube „aus tiefstem Herzen“, dass sich die Band reformieren würde.