Mittwoch, 03. Mai 2017, 15:45 Uhr

Lena Dunham während der Met-Gala in Notaufnahme?

Schauspielerin Lena Dunham (30) wurde am Montag während der Met-Gala in New York City offenbar in die Notaufnahme eingeliefert. Das berichtet die US-Promikolumne ‚Page Six’. Der ‚Girls’-Star hatte zuvor noch Bilder von ihren Vorbereitungen für das Event auf Instagram gepostet.

Lena Dunham während der Met-Gala in Notaufnahme?
Frisch rasiert: Lena Dunham. Foto: WENN.com

Und auch auf dem roten Teppich der Gala schien die 30-Jährige noch ganz munter und war sogar zu Späßchen aufgelegt. Während der Veranstaltung sei sie dann aber wegen eines medizinischen Problems in ein Krankenhaus eingeliefert worden, so eine angebliche Quelle. Nach einer Reihe von Tests konnte die Freundin von Musiker Jack Antonoff (33) aber glücklicherweise wieder entlassen werden.

Dunham war zuvor immer sehr offen gewesen, was ihre Endometriose-Erkrankung anbetrifft. Darunter ist eine oft schmerzhafte chronische Erkrankung von Frauen zu verstehen, bei der Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutterhöhle vorkommt.

Einem „Kumpel“ zufolge habe der Vorfall am Montag offenbar etwas damit zu tun gehabt. Letzten Monat hatte Lena Dunham noch verkündet, dass sie nach einer fünften operativen Behandlung ihre Endometriose endlich los sei. Sie machte jedoch auch klar: „Das bedeutet nicht, dass sie nie mehr zurückkommen kann aber für den Moment […] bin ich gesund.“ (CS)